Breadcrumb Navigation

Nordic-Walking-Ferien in Rauris – Salzburgerland

03. September bis 09. September 2017 - Österreich Ferienreisen

Als grösste Gemeinde des Nationalparks Hohe Tauern, das mit 1800 km² grösste Schutzgebiet der Ostalpen, wird das Raurisertal aufgrund seiner Vielfalt an Schätzen auch als «geheimes ­Juwel» des Nationalparks bezeichnet. Durch den sorgsamen Umgang mit Natur, Tradition und Werten hat sich das Raurisertal in Österreich das Echte und Gute bewahrt. Im Tal wird konsequent auf Gastfreundschaft, Tradition und nachhaltigen Tourismus gesetzt. Unter der fachkundigen Leitung unserer Instruktorin Kathrin Schneider können Einsteiger wie auch fortgeschrittene Nordic-Walkerinnen und -Walker die vorgeschlagenen Touren leicht ausführen. Alles Wissenswerte, die Technik und Kniffs werden unterwegs gezeigt und erklärt.


Programm

Tag 1 (Sonntag, 03. September 2017)

Baselbiet–Rauris 

Abfahrt ab Sissach 06.30h. Carfahrt Richtung Zürich nach Wängi zum Kaffeehalt. Durch die Ostschweiz kommen wir zum ­Arlbergpass. Mittagspause in Innsbruck. Weiterfahrt über Wörgl ins Brixental Richtung Kitzbühel auf den Pass Thurn zum Nachmittagshalt. Durchs Pinzgau geht unsere Fahrt an Zell am See vorbei ins Raurisertal nach Rauris. Zimmerbezug im schönen ****Hotel, Begrüssungsapéro und ­gemeinsames Abendessen
 
 
.

Tag 2 (Montag, 04. September 2017)

Rauris–Seidlwinkeltal 

Zuerst stärken wir uns am reichhaltigen Frühstücksbuffet. Danach starten wir auf unsere erste Tagestour vom Hotel aus. Wir walken nach Wörth und dann hinein ins Seidl­winkeltal bis zum Gasthof Weixen. Der Rückweg geht dann über das Vorstanddorf nach Rauris
 
 
.

Tag 3 (Dienstag, 05. September 2017)

Heimalm–Hochalm 

Mit der Gondelbahn sind wir in wenigen Minuten auf der Heim­alm, der Mittelstation der Hochalm-Bahn. Hier geniessen wir den Blick ins Tal, walken über zwei Aussichtspunkte zur Bergstation auf 1750 m ü. M. und dann wieder hinunter zur Mittelstation
 
 
.

Tag 4 (Mittwoch, 06. September 2017)

Rauris–Kolm Saigurn (Nationalpark) 

Über Wörth und Bucheben fahren wir zum Parkplatz Bodenhaus. Nun geht es zu Fuss weiter nach Kolm Saigurn. Diese Alm bildet den Talschluss im Nationalpark Hohe Tauern und ist mit saftig grünen Moosen und romantischen Lichtungen ein beliebtes Ausflugsziel. Über den Rauriser Urwald geht es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt
 
 
.

Tag 5 (Donnerstag, 07. September 2017)

Zell am See­ 

Fahrt nach Zell am See. Hier betätigen wir uns zuerst sportlich und walken dem See entlang. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Im beliebten Ferienort gibt es genügend Möglichkeiten, sich zu verweilen. Gegen Abend sind wir zurück im Hotel
 
 
.

Tag 6 (Freitag, 08. September 2017)

Rauris–Wastlalm–Hanselwirt–Rauris 

Start ist wiederum vor dem Hotel. Wir walken über den Blumenlehrpfad zur Wastlalm, dann weiter zum Waldbauer. Zurück geht es über den Palfingerhof nach Rauris
 
 
.

Tag 7 (Samstag, 09. September 2017)

Rauris–Arlberg–Baselbiet 

Die Heimreise führt uns über Zell am See und ­Leogang nach St. Johann. In Ellmau am Kaisergebirge ist ein Kaffeehalt eingeplant. In Wörgl kommen wir ins Inntal und an Innsbruck vorbei erreichen wir Imst, Mittagspause auf einem Autobahnrastplatz. Auf der Arlbergroute fahren wir zum Zwischenhalt in Walenstadt, bevor wir am Abend ins Baselbiet zurückkehren.