Breadcrumb Navigation

Ostern am Lago Maggiore

19. April bis 22. April 2019 - Italien Kurzreisen

Baveno am Lago Maggiore heisst Sie herzlich willkommen! Die Lage am Südufer des Borromäischen Golfs mit einem traumhaften Blick über den See und seine Inseln zum gegenüberliegenden Ufer bis zum Monte Tamaro im Norden und sein reizvolles Hinterland um den Mottarone machen unser Ferienziel zum beliebten Treffpunkt für Erholungssuchende. Im Frühling ist diese Region besonders attraktiv. Das milde Klima vermag schon etliche Besucher anzulocken und in den Bistros und Cafés geniesst man draussen die wärmende Sonne. Kommen Sie mit und lassen Sie sich verzaubern. Dabei haben wir Ihnen ein besonders schön gelegenes Hotel ausgesucht!


Programm

Tag 1 (Freitag, 19. April 2019)

Baselbiet–Lago Maggiore 

Wir verlassen das Baselbiet gegen 06.30h. Carfahrt Richtung Fribourg nach Châtel-St-Denis zum Kaffeehalt. Von Martigny aus geht es ins Val d’Entremont nach Bourg St-­Pierre. Durch den Scheiteltunnel des Grossen St. Bernhard fahren wir weiter über Aosta nach Settimo Vittone
 
. Hier geniessen wir ein typisch piemontesisches Mittagessen. Danach fahren wir über Ivrea durch die Reisfelder der Po­ebene an den Lago Maggiore nach Baveno. Zimmerbezug im schönen ****Hotel, direkt am See gelegen
 
 
.

Tag 2 (Samstag, 20. April 2019)

Ortasee mit Schifffahrt und Stresa 

Heute unternehmen wir einen Ausflug an den schönen Ortasee. Unter kundiger Führung besuchen wir das malerische Barockstädtchen Orta San Giulio mit seinen engen Gässchen und schönen Plätzen. Lassen Sie sich verzaubern von der einzigartigen Atmosphäre. Sie können auch auf den Sacre Monte spazieren, von wo man einen herrlichen Ausblick auf den Ortasee geniessen kann. Mit dem Schiff fahren wir zur Insel San Giulio. Hier haben wir die Gelegenheit zum Besuch der schönen Basilika. Im Laufe des Nachmittags Aufenthalt im Ferienort Stresa. Gegen Abend kehren wir nach Baveno zurück
 
 
.

Tag 3 (Sonntag, 21. April 2019)

Borromäische Inseln  

Nach dem Frühstück erwartet uns eine Schifffahrt. Die Isola Bella ist die bekannteste und meistgepriesene der ­Borromäischen Inseln. Sie ist vor allem wegen des ­Borromeo-Palastes und seiner prächtigen Gärten berühmt. Das pittoreske Dörfchen der Insel Pescatori mit seinen Häusern, Gässchen und Fischerbooten im kleinen Hafen strahlt ein südländisches Flair aus. Im Laufe des Nachmittags kehren wir wieder mit dem Schiff nach ­Baveno zurück
 
 
.

Tag 4 (Montag, 22. April 2019)

Lago Maggiore–Baselbiet 

Im ­Laufe des Vormittags fahren wir über Domodossola durch die Gondoschlucht zum Simplonpass. In Rothwald
 
 ­nehmen wir ein gutes Mittagessen ein. Danach führt unsere Reise ins Rhonetal an Sierre und Sion vorbei Richtung ­Genfersee. Auf der Autobahn erreichen wir über Fribourg und Bern gegen Abend das Baselbiet.