Breadcrumb Navigation

Perlen der Ostsee – Baltikum und St. Petersburg

Neu: Ganze Rundreise im Golden Class Car

18. August bis 01. September 2018 - Baltikum Rundreisen

Wer in Europa noch unberührte Natur und kulturelle Vielfalt finden möchte, ist hier genau richtig. Die abwechslungsreiche Ostseeküste und die zahlreichen National- und Regionalparks mit Seen-, Fluss- und Moorlandschaften bieten auch kulturhistorische Sehenswürdigkeiten. Der Aufenthalt in Klaipeda mit dem Ausflug zur Dünenlandschaft der Kurischen Nehrung sowie die Hauptstädte Riga und Tallinn haben ihren ganz eigenen Charme. Vieles erinnert an Skandinavien, ist das Baltikum doch nur durch ein schmales Stück Ostsee von den Nachbarn im hohen Norden getrennt. Der Höhepunkt der Reise bildet St. Petersburg, das «Venedig des Nordens». Zögern Sie nicht, es gibt viel zu entdecken.


Programm

Tag 1 (Samstag, 18. August 2018)

Baselbiet-Bautzen

Wir verlassen das Baselbiet gegen 06.00h. Da eine relativ weite Anreise vor uns liegt, wählen wir den direkten Weg auf der Autobahn durch Deutschland Richtung Dresden. Mit regelmässigen Etappenhalten ist diese Reise für jedermann gut zu meistern. In Basel verlassen wir die Schweiz und fahren via Freiburg zum Kaffeehalt in Bühl. Karlsruhe sehen wir von der Autobahn her, und bald geht es an Heilbronn vorbei nach Aurach zur Mittagspause. Weiter geht es in zügiger Fahrt via Nürnberg, Bayreuth, Hof und Chemnitz. An Dresden vorbei erreichen wir am Abend die Stadt Bautzen. Zimmerbezug im schönen ****Hotel und gemeinsames Abendessen
 
 
.
Tag 2 (Sonntag, 19. August 2018)

Bautzen–Warschau

Nach dem Frühstück passieren wir die deutsch-polnische Grenze bei Görlitz und fahren nach Breslau, wo wir die Mittgaspause verbringen. Es bleibt uns auch etwas Freizeit, um die Stadt zu geniessen. Weiterfahrt via Lodz nach Warschau. Zimmerbezug für die nächsten zwei Nächte
 
 
.
Tag 3 (Montag, 20. August 2018)

Warschau

Der Vormittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Gerne fahren wir Sie in die Altstadt Warschaus, die nach dem Krieg wieder wunderbar rekonstruiert wurde. Im Laufe des Nachmittags treffen wir die Gruppe die mit dem Flugzeug angereist sind. Gemeinsam unternehmen wir eine geführte Stadtrundfahrt durch die polnische Hauptstadt. Ganz reizvoll sind auch die zahlreichen Parkanlagen wie der Lazienki-Park mit dem Palast auf dem Wasser und dem Belvedere-Schloss. Vor dem Abendessen nehmen wir unseren obligaten Begrüssungsdrink ein
 
 
.
Tag 4 (Dienstag, 21. August 2018)

Warschau–Klaipeda

Frühzeitig starten wir in nordöstlicher Richtung und kommen an den Städten Lomza, Augustow und Kaunas vorbei nach Klaipeda. Mittagspause unterwegs. Nach der Ankunft in Klaipeda beziehen wir unsere Zimmer für die nächsten zwei Nächte in einem schönen ****Hotel
 
 
.
Tag 5 (Mittwoch, 22. August 2018)

Ausflug Kurische Nehrung

Auf der Rundreise durchs Baltikum begleitet uns unser Deutsch sprechender Reiseleiter Vladimir, mit dem wir schon viele Jahre zusammenarbeiten. Heute entdecken wir auf einem Ausflug das Naturschutzgebiet der Kurischen Nehrung, die im Jahr 2000 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Weite Sandflächen, die höchsten Dünen Europas, endlose Strände, Buchten, kleine Fischerdörfer, Schilfgürtel und Wälder bestimmen das Landschaftsbild. Auf einer über 40 Meter hohen Düne in Juodkrante besuchen wir den Hexenberg und spazieren auf dem Märchenpfad. Gegen Abend kommen wir nach Klaipeda zurück
 
 
.
Tag 6 (Donnerstag, 23. August 2018)

Klaipeda–Riga

Nach einer kurzen Stadtbesichtigung geht unsere Reise weiter nach Siauliai zum Berg der Kreuze, einem besonderen Ort der Stille. Der nationale Wallfahrtsort hat sogar kommunistische Zeiten überstanden. Gegen Abend kommen wir nach Riga und unternehmen eine informative Rundfahrt durch die lettische Hauptstadt. Zimmerbezug für die nächsten zwei Nächte in zentral gelegenem ****Hotel
 
 
.
Tag 7 (Freitag, 24. August 2018)

Stadtbummel Riga

Riga ist eine Stadt mit vielen Gesichtern. Einerseits erinnert sie den Besucher an alte Hansestädte wie Bremen oder Lübeck, andererseits zeigt sie sich dem Besucher im Glanz des 19. Jahrhunderts. In Riga findet man sich leicht zurecht und fast alle Sehenswürdigkeiten können zu Fuss erreicht werden. Sie sehen die Freiheitsstatue, die Petrikirche, das Rathaus, die Grosse und Kleine Gilde, die «Drei Brüder», das Schwedentor und den Dom. Er ist bekannt für seine Orgel, die Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde und damals die grösste der Welt war. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung
 
 
.
Tag 8 (Samstag, 25. August 2018)

Riga–Pärnu–Tallinn

Wir treten die Weiterreise Richtung Tallinn an. Im reizvollen Hafenstädtchen Pärnu halten wir an. Alte Villenstrassen, gesäumt von hohen Linden- und Kastanienbäumen, ein imposantes Strandkurhaus und weitläufige Grünanlagen machen Pärnu zu einem viel besuchten Ort. Weiterfahrt in die estnische Hauptstadt Tallinn und Zimmerbezug für zwei Nächte
 
 
.
Tag 9 (Sonntag, 26. August 2018)

Stadtbesichtigung Tallinn

Wir sehen das Rathaus mit dem Wahrzeichen der Stadt, der Wetterfahne «Alter Thomas» auf dem achteckigen Rathausturm. Hier befindet sich auch eine der ältesten Pharmazien Europas. Die Heiliggeistkirche, die Grosse Gilde und das Schwarzhäupterhaus betrachten wir auf unserem Spaziergang durch die Stadt. Weitere Attraktionen sind der Domberg mit dem Toompea-Schloss, der Hermanns-Turm, die Alexander-Newski-Kathedrale und die Domschule. Am Nachmittag bleibt Ihnen Zeit für individuelle Besichtigungen
 
 
.
Tag 10 (Montag, 27. August 2018)

Tallinn–St. Petersburg

Rechtzeitig fahren wir Richtung Osten zur russischen Grenze bei Narva. Nun verabschieden wir uns von unserem baltischen Reiseleiter und hoffen auf eine halbwegs zügige Abfertigung am Zollübergang. Weiterfahrt mit der russischen Reiseleiterin Elena über Iwangorod nach St. Petersburg. Ganz bestimmt gehört der Besuch dieser Stadt zu den glanzvollen Höhepunkten dieser Reise. Hier beziehen wir unsere Zimmer für die nächsten drei Nächte im ideal gelegenen *****Hotel
 
 
.
Tag 11 (Dienstag, 28. August 2018)

St. Petersburg und Eremitage 

St. Petersburg gilt als eine der schönsten Städte der Welt, die Zar Peter der Grosse als Residenz des russischen Reiches an der Mündung der Newa auf 44 Inseln erbauen liess. Die geführte Stadtrundfahrt wird Sie begeistern. Die wichtigsten Monumente sind der Newskij Prospekt, die Admiralität, die Erlöserkirche sowie die Festung Peter und Paul. Danach besuchen wir die weltberühmte Eremitage, eines der wichtigsten Kunstmuseen der Welt. Hier sind über 60‘000 Exponate ausgestellt, unter anderem von Rembrandt, Rubens, Pablo Picasso und Leonardo da Vinci. Unsere Reiseleiterin bringt Ihnen einige der wichtigsten Gemälde näher, Sie erleben die Eremitage auf eindrückliche Art und Weise
 
 
.
Tag 12 (Mittwoch, 29. August 2018)

Kanalfahrt, Puschkin mit Katharinen-Palast

Wir setzen unsere Stadtrundfahrt fort und besuchen die Isaaks-Kathedrale. Bei einer Bootsfahrt durch die vielen Kanäle haben Sie den schönsten Blick auf die Stadt. Dann geht es hinaus nach Puschkin zum Katharinen-Palast. Während der Führung sehen wir den grossen Saal mit 900 m2 Fläche ganz in Gold und als Höhepunkt das berühmte Bernsteinzimmer. Das nachgebaute Zimmer kann seit ein paar Jahren wieder besichtigt werden
 
 
.
Tag 13 (Donnerstag, 30. August 2018)

St. Petersburg–Helsinki – Fähre

Nach dem Frühstück verlassen wir St. Petersburg. Die Reise führt uns über Viborg durch Karelien zur russisch-finnischen Grenze. Danach fahren wir über Hamina und Porvoo zur finnischen Hauptstadt Helsinki. Wir beziehen unsere 2-Bett-Aussenkabinen auf dem neuen Fährschiff der Finnlines und verlassen am Abend Helsinki
 
 
.
Tag 14 (Freitag, 31. August 2018)

Auf hoher See – Travemünde

Erholsame Seereise Richtung Deutschland. Geniessen Sie den Aufenthalt an Bord der modernen Hochseefähre. Lassen Sie Ihre Gedanken zurückschweifen an all das Erlebte, schlemmen Sie am skandinavischen Abendbuffet
 
und verbringen Sie unbeschwerte Stunden beim gemütlichen Beisammensein. Am Abend Ankunft in Travemünde
 
.
Tag 15 (Samstag, 01. September 2018)

Travemünde–Baselbiet

Auf der bekannten Route an Hamburg und Hannover vorbei, gelangen wir durch das Hessische Gebirge über Kassel nach Frankfurt. Mittagessen auf einem Rastplatz unterwegs. Über Heidelberg und Karlsruhe kommen wir gegen Abend an die Schweizer Grenze. Im Baselbiet verabschieden wir uns nach einer unvergesslichen Reise von Ihnen.