Breadcrumb Navigation

Striezelmarkt in Dresden

30. November bis 03. Dezember 2017 - Deutschland Winterreisen

Lichterglanz, Glühweinduft und Weihnachtsmusik erfüllen erneut die Dresdner Innenstadt. Zum 583. Mal öffnet der Dresdner Striezelmarkt, Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt, dieses Jahr seine Pforten. Besucher aus nah und fern erleben die Weihnachtszeit von ihrer schönsten Seite. Begeistern Sie sich für Dresden, Deutschlands inoffizielle Weihnachtshauptstadt. Einen ebenfalls ausgezeichneten Ruf als Musikstadt besitzt Dresden dank der Semperoper, eines der schönsten Opernhäuser der Welt. Gerne informieren wir Sie über den Spielplan 2017 und reservieren Ihnen die gewünschten Eintrittskarten.


Programm

Tag 1 (Donnerstag, 30. November 2017)

Baselbiet–Dresden 

Abfahrt ab Sissach 06.30h. In Basel verlassen wir die Schweiz und fahren via Freiburg zum Kaffeehalt in Bühl. An Karlsruhe und Heilbronn vorbei erreichen wir Aurach zur ­Mittagspause. Weiterfahrt über Nürnberg und Bayreuth mit schöner Aussicht zum Fichtelgebirge. Anschliessend geht unsere Reise über Hof und Chemnitz Richtung ­Zwickau. Gegen Abend sind wir in Dresden. Zimmerbezug im schönen ****Hotel, direkt an der Elbe nahe des Zentrums gelegen
 
 
.

Tag 2 (Freitag, 01. Dezember 2017)

Dresden mit Striezelmarkt 

Am Vormittag unternehmen wir mit einem einheimischen ­Reiseleiter eine ausgedehnte Stadtführung und lernen die Sehenswürdigkeiten Dresdens kennen. Wir sehen unter anderem die Brühl’sche Terrasse, die Altstadt mit dem Fürs­tenzug, den Markt, den Zwinger, die Semperoper, das Blaue Wunder, die Neustadt und vieles mehr. Am Nachmittag bleibt genügend Zeit, um den Striezelmarkt zu besuchen und Ihre Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Das Abendessen ist heute fakultativ, vielleicht besuchen Sie heute Abend die Semperoper. Über Spielplan und Tickets informieren wir zu gegebener Zeit gerne
 
.

Tag 3 (Samstag, 02. Dezember 2017)

Moritzburg–Lössnitzdackel–Dresden 

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine kleine Rundfahrt über Radebeul und Coswig zur Moritzburg. Nach einem Aufenthalt nehmen wir den «Lössnitzdackel», wie die Schmalspurbahn von den Einheimischen liebevoll genannt wird. Sie ist eine der ältesten Schmalspurstrecken Deutschlands und fährt uns mit Volldampf von der Moritzburg durch den Lössnitzgrund nach Radebeul. Am frühen Nachmittag kehren wir nach Dresden ­zurück, wo wir noch freie Zeit haben. Das Abendessen ­haben wir in einem originellen Restaurant bestellt, vielleicht probieren Sie die legendäre Cosel-Träne
 
 
. 

Tag 4 (Sonntag, 03. Dezember 2017)

Dresden–Baselbiet 

Recht­zeitig treten wir die Heimreise an. Ab Hof wählen wir eine andere Route über Kulmbach und Bamberg dem Main entlang Richtung Würzburg. In der mainfränkischen Weinstadt verbringen wir unsere Mittagspause. Weiterfahrt am Nachmittag über Heilbronn nach Baden-Baden. Bald ­fahren wir an Freiburg vorbei Richtung Schweizer Grenze. Gegen Abend Ankunft im Baselbiet.