Breadcrumb Navigation

30 Jahre Mauerfall Berlin

Ein historisches Ereignis, das Europa veränderte

06. November bis 11. November 2019 - Deutschland Rundreisen

Vor 30 Jahren stand die heutige Hauptstadt Deutschlands im Fokus der ganzen Welt. Gespannt wurde verfolgt, wie die wochenlangen friedlichen Proteste in der Öffnung der Grenze in Berlin endeten. In der Zwischenzeit ist die Mauer verschwunden, die Erinnerungen daran bleiben lebendig: Reste der ehemaligen Grenzanlage werden für die Nachwelt bewahrt, Gedenkorte sind entstanden und Zeitzeugen nehmen uns mit auf eine emotionale und spannende Reise, die uns alle begeistern und fesseln wird.


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Mittwoch, 06. November 2019)

Baselbiet–Plauen 

Wir verlassen das Baselbiet gegen 06.30h. In Basel verlassen wir die Schweiz und fahren über Freiburg zum Kaffeehalt in Bühl. Über Karlsruhe und Heilbronn erreichen wir Aurach zur Mittagspause. Weiterfahrt vorbei an Nürnberg und Bayreuth mit schöner Aussicht zum Fichtelgebirge. Anschliessend geht unsere Reise über Hof nach Plauen. Zimmerbezug im ****Hotel, Begrüssungsapéro und gemeinsames Abendessen
 
 
. 

Tag 2 (Donnerstag, 07. November 2019)

Plauen–Mödlareuth–Berlin  

In Mödlareuth, einem kleinen Dorf mitten in Deutschland, kommen wir zum ersten Mal mit dem Thema der Deutschen Teilung in Berührung. Auf der einen Seite Bayern, auf der anderen Seite Thüringen, verlief die Staatsgrenze jahrzehntelang mitten durch das Dorf. Wir besuchen das Deutsch-Deutsche Museum und fahren am Nachmittag weiter nach Berlin, wo wir unsere Zimmer für die nächsten vier Nächte im schönen ****Hotel nahe des Potsdamer Platzes beziehen und das Abendessen einnehmen
 
 
.

Tag 3 (Freitag, 08. November 2019)

Stadtrundfahrt Berliner Mauer und DDR-Museum 

Unser Reiseleiter war Zeitzeuge des Mauerfalls und ist ein «waschechter» Berliner. Während der Stadtrundfahrt unter dem Schwerpunkt «Mauergeschichten und Grenzerfahrungen» besichtigen wir zunächst den Berliner Mauerpark an der Bernauer Strasse. Es folgt ein Besuch im ehemaligen «Tränenpalast». Die Abfertigungshalle für die Ausreise aus der DDR erinnert wie kaum ein anderer Ort an Deutschlands Teilung und die damit verbundenen Schicksale. Am Nachmittag besuchen wir das DDR-Museum. Wie ist das Gefühl, abgehört zu werden? Ist ein Plattenbau-Wohnzimmer gemütlich und wie sitzt es sich hinter dem Steuer eines Trabis? Wohnen, Arbeiten, Freizeit, Urlaub, Mode, Kultur sind nur einige der Themenaspekte, die dem Besucher das Eintauchen in eine andere Zeit ermöglichen. Das Abendessen ist heute fakultativ. Berlin hat auch am Abend viel zu bieten. Vielleicht besuchen Sie eine der typischen Szenenkneipen
 
. 

Tag 4 (Samstag, 09. November 2019)

Berliner Mauer–Checkpoint Charlie 

Unser Spaziergang geht zuerst entlang der Berliner Mauer. Wir erkunden den Potsdamer Platz, die neue Mitte Berlins, das Brandenburger Tor und den Pariser Platz. Von aus­sen sehen wir den Reichstag, begehen das Holocaust Mahnmal und den Berliner Tiergarten. Am legendären Grenzübergang Checkpoint Charlie erfahren wir spannende Geschichten. Am Nachmittag bringt uns der schnellste Fahrstuhl in Europa in nur 20 Sekunden zum vollständig verglasten Panorama-Café im 24. Stock. Hier werden wir mit einem Gläschen Sekt empfangen. Wer möchte, kann über eine Treppe eine Etage höher gehen und auf dem Sonnendeck die Westberliner Skyline entdecken. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Heute Abend feiert Berlin und ganz Deutschland das Jubiläum des Falls der Berliner Mauer im Jahr 1989. Anlässlich des historischen Ereignisses werden in der Hauptstadt verschiedene Veranstaltungen stattfinden, die sich mit dem Bau der Berliner Mauer, der Teilung Berlins, dem Kalten Krieg und der Friedlichen Revolution von 1989 beschäftigen
 
. 

Tag 5 (Sonntag, 10. November 2019)

Berliner Unterwelten 

Diese Führung veranschaulicht Spuren des Kalten Krieges im Untergrund. In Vorbereitung auf einen möglichen atomaren Konflikt wurden im Westteil Berlins Bunkeranlagen für den Zivilschutz reaktiviert und neue Schutzanlagen errichtet. Insbesondere in der Zeit nach dem Mauerbau investierten Bundesregierung und Senat viele Millionen D-Mark in diese Projekte. Teilweise als «Mehrzweckanlagen» bezeichnet, werden diese heute als Parkgaragen, U-Bahnhöfe oder Lager­räume benützt. Der interessante Rundgang führt einem die Auswirkung eines möglichen Atomkrieges auf anschauliche Weise vor Augen. Der Rest des Tages steht Ihnen wiederum für individuelle Besichtigungen zur Verfügung
 
.

Tag 6 (Montag, 11. November 2019)

Berlin–Baselbiet 

Rechtzeitig treten wir die Heimreise an. Über Leipzig und an den Thüringer Städten Weimar und Erfurt vorbei fahren wir Richtung Thüringer Wald. Die Mittagspause legen wir wiederum auf einem Rastplatz ein. Am Nachmittag gehts über Würzburg–Heilbronn–Karlsruhe nach Basel zurück.