Breadcrumb Navigation

Abruzzen – mit Gran Sasso und vielem mehr …

15. September bis 21. September 2018 - Italien Ferienreisen

Die Abruzzen liegen in Mittelitalien und erstrecken sich vom Herzen des Apennins bis an die Adria, mit einer vorwiegend gebirgigen und naturbelassenen Landschaft. Im Hochgebirge mit seinen urwüchsigen Gipfeln und Felswänden befinden sich Ferienorte und Wintersportgebiete wie Pescasseroli, Rivisondoli und Roccaraso. Die Abruzzen sind eine der schönsten und interessantesten Regionen Italiens. Hier ist die Küche noch ursprünglich, das Land lieblich, die Menschen herzlich und die besten Weine der Region preisgünstig.


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Samstag, 15. September 2018)

Baselbiet–Alba Adriatica 

Wir verlassen das Baselbiet gegen 06.00h. Carfahrt Richtung Luzern nach Airolo zum Kaffeehalt. Über die Leventina–Chiasso steuern wir an Mailand vorbei Richtung Poebene. Auf direktem Weg fahren wir über Parma–Bologna–Forli nach Rimini an der nördlichen Adriaküste. An Ancona vorbei erreichen wir am Abend den Badeort Alba Adriatica. Zimmerbezug im ****Hotel, welches an der Strandpromenade gelegen ist
 
 
. 

Tag 2 (Sonntag, 16. September 2018)

Ascoli Piceno – Civitella del Tronto 

Wir fahren ins Landesinnere nach Ascoli Piceno. Die sich bis an die Küste hinziehenden Hügel, Obstgärten und Felder verwandeln die Landschaft in eine bunte Farbpalette. In Ascoli Piceno sehen wir unter anderem die Piazza del Popolo mit ihren Arkadengängen, das Rathaus und ein Kaffeehaus auf römischen Fundamenten. Die Stadt ist ein Juwel und bietet sich für unsere Mittagspause an. Am Nachmittag besuchen wir Civitella del Tronto mit einem mittelalterlichen Ortskern, der von einer grossen Festung dominiert wird. Rückfahrt in unser Ferienhotel
 
 
.

Tag 3 (Montag, 17. September 2018)

Marktbesuch und Weindegustation 

Heute haben wir einen gemütlichen Tag eingeplant. Wer möchte, besucht am Vormittag den traditionellen Wochenmarkt. Am Nachmittag fahren wir zusammen mit unserer Reiseleiterin zu einem Weinbauer in Torano Nuovo. Hier erwartet uns eine Weinprobe mit einem kleinen Imbiss. Anschliessend Rückfahrt in unser Hotel
 
 
.

Tag 4 (Dienstag, 18. September 2018)

Frei 

Alba Adriatica gilt als einer der bekanntesten Badeorte mit einem grossen Sandstrand, der über 3 km lang ist. Wir sind bereits in der Nachsaison, trotzdem lädt der weite Sandstrand zum Baden ein. Wir geniessen einen Ferientag in schönster Umgebung. Am Abend gemütliches Beisammensein mit Musik und Tanz
 
 
.

Tag 5 (Mittwoch, 19. September 2018)

Trabocchi-Küste 

Heute geht es in das zauberhafte Städtchen Lanciano. Sie sehen die Kathedrale Santa Maria del Ponte, die auf einer Brücke errichtet wurde, und das gut erhaltene Altstadtviertel. Weiterfahrt zur Abtei San Giovanni in Venere, die auf dem Fundament eines heidnischen Tempels errichtet wurde. Ein besonders Erlebnis stellt die Costa dei Trabocchi dar, ein Küstenabschnitt mit eigenartigen Fischfangvorrichtungen, die über dem Meer zu schweben scheinen. Gegen Abend kehren wir ins Hotel zurück
 
 
.

Tag 6 (Donnerstag, 20. September 2018)

Nationalpark Gran 
Sasso 

­Über den Campo Imperatore fahren wir in den Nationalpark des Gran Sasso, einer weiten Hochebene. Sie ist das Herz der abruzzesischen Schäferei und weltbekannt durch die Western von Sergio Leone. In Santo Stefano, einem der schönsten Orte des Landesinnern, unternehmen wir einen Spaziergang. Danach geht es zum Picknick auf den Campo Imperatore inmitten einer einzigartigen Bergwelt. Gegen Abend Rückkehr nach Alba Adriatica
 
 
. 

Tag 7 (Freitag, 21. September 2018)

Alba Adriatica–Baselbiet 

Bereits beginnt unsere Heimreise. Wir fahren über Bologna und Parma in die Poebene. Den Mittagshalt haben wir auf einem Rastplatz geplant. Auf der Gotthardroute steuern wir zurück ins Baselbiet.