Breadcrumb Navigation

Chile und Argentinien

Faszinierendes Patagonien

03. Januar bis 21. Januar 2019 - Südamerika Rundreisen

Patagonien ist das Land der Verheissung, des Windes und der Träume. Hier finden wir, was in Europa selten geworden ist, nämlich endlose Weite und viel Einsamkeit. Perfekt geformte Vulkane, nebelverhangene Fjorde, üppige Urwälder, hängende Gletscher, türkisschimmernde Seen und eine sagenhafte Naturvielfalt erwarten uns. Unterwegs sind wir auf den Traum­strassen Südamerikas, der Panamericana, der Carretera Austral und der Ruta National 40. Im Süden bestaunen wir die eindrückliche Gletscherwelt des Perito Moreno und die wildroman­tische Schönheit des Nationalparks Torres del Paine. In Chiles Seengebiet begegnen wir den Spuren vorwiegend deutscher Einwanderer uns zum Schluss erwartet und das ­lebensfrohe Santiago.


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Donnerstag, 03. Januar 2019)

Baselbiet–EuroAirport-Santiago de Chile 

Transfer zum Flughafen Basel und Flug um 19:05 mit Iberia nach Madrid. Ankunft um 21:15 und Weiterflug um 23:45 mit der gleichen Fluggesellschaft nach Santiago di Chile
 
 
.

Tag 2 (Freitag, 04. Januar 2019)

Flug nach Punta Arenas 

Ankunft in Santiago um 09:20 Uhr. Mit der LAN geht es dann weiter nach Punta Arenas. Der Flug ist spektakulär, die Route führt entlang des mächtigen Andengebirges und bei klarer Sicht bieten sich faszinierende Blicke auf Vulkane und riesige Gletscherformationen. Ankunft gegen 19:00 und Transfer ins Hotel
 
 
. 

Tag 3 (Samstag, 05. Januar 2019)

Punta Arenas–Puerto Natales 


Stadtrundfahrt und Besuch des sehenswerten Museums der Salesianer. Auf der Ruta «Fin del Mundo» durch die patagonische Steppenlandschaft nach Puerto Natales, das am Fjord Ultima Esperanza liegt.
 
 
. 

Tag 4 (Sonntag, 06. Januar 2019)

Torres del Paine Nationalpark 


Wir besuchen den berühmten Torres del Paine Nationalpark mit Abstecher zur Cueva del Milodón (UNESCO Weltkulturerbe). Die Laguna Azul bietet bei guten Wetterbedingungen perfekte Motive. Wir logieren inmitten des Nationalparks
 
 
.

Tag 5 (Montag, 07. Januar 2019)

Torres del Paine–El Calafate 


Weiterfahrt durch die trockene Steppenlandschaft der Meseta de la Vizcachas. Am späten Nachmittag erreichen wir El Calafate, das Tor zum Nationalpark Los Glaciares
 
 
. 

Tag 6 (Dienstag, 08. Januar 2019)

Perito-Moreno-Gletscher 

Tagesausflug mit örtlichem Bus und Guide zum berühmten Perito-Moreno-Gletscher. Der Anblick eines kalbenden Gletschers gehört mit Sicherheit zu den ganz grossen Erlebnissen Südpatagoniens. Rückfahrt nach El Calafate
 
 
. 

Tag 7 (Mittwoch, 09. Januar 2019)

El Calafate–Perito Moreno 


Zeitiger Aufbruch, denn heute erwartet uns der längste Streckenabschnitt unserer Reise. Die Ruta 40 gehört zu den legendärsten und abenteuerlichsten Fernstrassen des südamerikanischen Kontinents. Am Wegesrand lassen sich zahlreiche Guanakos und Nandus beobachten. Gegen Abend erreichen wir die Kleinstadt Perito Moreno
 
 
. 

Tag 8 (Donnerstag, 10. Januar 2019)

Perito Moreno–Coyhaique 


Am Vormittag passieren wir die Grenze zu Chile. Die in den Urwald geschlagene Carretera Austral zählt zu den legendärsten Strassen des Kontinents. Im Laufe des Nachmittags Ankunft in Coyhaique. Die Umgebung beeindruckt mit einer bunt gestreiften Tafelberg-Landschaft
 
 
.

Tag 9 (Freitag, 11. Januar 2019)

Coyhaique–Puyuhuapi 

Lohnenswerter Fotostopp bei den Cascada de Virgen Wasserfällen. Weiterfahrt an vergletscherten Bergen, rauschenden Wasserfällen, Südbuchenwäldern und Fuchsiengewächsen vorbei. Höhepunkt des Tages ist der Nationalpark Queulat. Über eine Hängebrücke und wild wuchernden, immergrünen Wald spazieren wir zu einer Lagune, von wo aus sich der Gletscher majestätisch präsentiert. Wir logieren im Hotel Termas de Puyuhuapi, einem Idyll an einem Fjord gelegen. Unter freiem Himmel können wir die heissen Quellen in Naturthermen geniessen und darin entspannen
 
 
.

Tag 10 (Samstag, 12. Januar 2019)

Puyuhuapi–Lago Yelcho 

Erster Halt bei einer Fjordsiedlung, die von Famlien aus dem Sudetenland gegründet wurde. Danach begleitet der Lago Risopatrón die Carretera Austral, der See markiert auch den nördlichen Abschnitt des Queulat Nationalparks. Bis La Junta folgen wir dem türkisfarbenen Palena Fluss und bei guter Sicht ist der eindrucksvolle 2300 Meter hohe Vulkan Corcovado im Westen sichtbar. Am späten Nachmittag ist der heutige Übernachtungsort am Lago Yelcho erreicht
 
 
.

Tag 11 (Sonntag, 13. Januar 2019)

Lago Yelcho–Puerto Varas 


Zeitiger Aufbruch nach Chaitén und in den Regenwald des Pumalin Nationalparks. Am kleinen Fährableger von Caleta Gonzalo endet die Carretera Austral abrupt an einem Fjord. Von nun an geht es nur noch mit Fährschiffen weiter und wir können in den nächsten Stunden die Traumwelt der patagonischen Fjorde vom Schiff aus geniessen. Wieder mit Festland unter den Füssen, erreichen wir am Abend Puerto Varas am Lago Llanquihue
 
 
.

Tag 12 (Montag, 14. Januar 2019)

Ausflug Petrohué-Frutillar 


Diese Region wird gerne auch als die «chilenische Schweiz» bezeichnet. Die Fahrt zum Vicente Pérez Rosales Nationalpark führt entlang des Lago Llanquihue mit traumhaften Ausblicken auf die Vulkane Osorno, Calbuco, Puntiguado und Tronador. Am Fluss Petrohué besuchen wir die Kaskaden von Petrohué und etwas später Frutillar sowie das Freilichtmuseum Colonial Aleman. Rückfahrt nach Puerte Varas
 
 
.

Tag 13 (Dienstag, 15. Januar 2019)

Puerto Varas–Valdivia–Pucon 


Gegen Mittag sind wir in Valdivia. Optional können Sie eine Bootstour auf dem Rio Calle unternehmen. Weiterfahrt nach Pucón, einem hübschen Ferienort mit vielen Holzhäusern
 
 
.

Tag 14 (Mittwoch, 16. Januar 2019)

Pucon–Los Ángeles 

Fahrt zum Lago Caburgua. Eventuell Besuch des Naturjuwels Ojos del Caburga mit seinen Wasserfällen, Lagunen und dichten Wäldern. Auf der Panamericana geht es Richtung Norden durch die Regionen Araucanía und Bío Bío nach Los Ángeles
 
 
.

Tag 15 (Donnerstag, 17. Januar 2019)

Los Ángeles–Santiago 

Kurzer Halt am Wasserfall «Salto del Laja» und weiter ins chilenische Weinanbaugebiet mit Degustation. Wir durchfahren eine der fruchtbarsten Gebiete des Landes. Hier werden Wein, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Rindfleisch und Milchprodukte für das ganze Land und den Export produziert. Gegen Abend sind wir in Santiago, der Hauptstadt Chiles. Zimmerbezug für 3 Nächte im ****Hotel im modernen Stadtteil Providencia
 
 
.

Tag 16 (Freitag, 18. Januar 2019)

Santiago de Chile 

Am Vormittag Stadtrundfahrt und -gang. Der Palast La Moneda war die einstige Münzprägeanstalt und ist heute chilenischer Präsidentenpalast. Die Plaza de Armas bildet das Herz des historischen Stadtkerns und ist umgeben mit einigen historischen Gebäuden wie der Kathedrale aus dem 18. Jahrhundert. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung
 
 
.

Tag 17 (Samstag, 19. Januar 2019)

Ausflug Valparaiso 

Beim Ausflug an die Pazifikküste passieren wir das grüne Casablanca-Tal, berühmt für seine exzellenten Weissweine. Die von 40 Hügeln umgebene Stadt Valparaíso wird von ihrem Hafen, alten Standseilbahnen und den bunten Häusern geprägt. Geführter Spaziergang durch die bunte und lebendige Hafenstadt sowie Fahrt mit der antiken Standseilbahn Concepción in die Oberstadt. Rückfahrt nach Santiago
 
 
.

Tag 18 (Sonntag, 20. Januar 2019)

Santiago – Rückflug nach Europa 

Transfer zum Flughafen und Rückflug um 13:35 mit Iberia nach Madrid
 
 
.

Tag 19 (Montag, 21. Januar 2019)

Schweiz-Baselbiet 

Um 06:30 kommen wir in Madrid an und fliegen anschliessend wieder mit Iberia weiter nach Zürich, Ankunft gegen 11:30 Uhr und Transfer zurück an die Ausgangsorte.