Breadcrumb Navigation

Frühlingszauber in Bardolino – Gardasee

17. April bis 22. April 2018 - Italien Ferienreisen

Der Gardasee liegt landschaftlich reizvoll eingebettet in einer vom Klima verwöhnten Region Oberitaliens. Die üppige Vegetation präsentiert sich im Frühling in voller Pracht und zeigt sich dem Besucher von der schönsten Seite. Wir logieren in Bardolino, einem bekannten Städtchen am ­Veroneser Ufer des Gardasees. Der Ort geniesst einen guten Ruf dank der Schönheit des Landschaftsbildes, des milden Klimas und der Mittelmeerflora mit Zitronenbäumen, Zedern, ­Oliven und Oleander. Der Ort ist bekannt für seinen typischen rubinroten Bardolinowein. Abwechslungsreiche Ausflüge vervollständigen die wunderschönen Ferientage im ****Hotel in Bardolino.


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Dienstag, 17. April 2018)

Baselbiet–Südtirol–Bardolino 

Abfahrt gemäss Ihrem persönlichem Begleitschreiben. Carfahrt Richtung Ostschweiz nach Aadorf zum Kaffeehalt. Bei Diepolds­au geht es über die Grenze, dem Arlbergpass entgegen. In Ötz
 
 haben wir Ihnen ein feines Mittagessen bestellt. Via Innsbruck und Brennerpass erreichen wir das Südtirol. Wir folgen dem Flusslauf der Eisack bis Bozen und über Trient kommen wir zum südlichen Gardasee nach Bardolino. Zimmerbezug im schönen ****Hotel, Begrüssungsapéro und Abendessen
 
 
.

Tag 2 (Mittwoch, 18. April 2018)

Sirmione und Schifffahrt 

Wir erkunden Bardolino und lernen die Umgebung des Hotels kennen. Vor der Mittagszeit fahren wir über Peschiera nach Sirmione. Der wohl bekannteste Ort am Gardasee liegt auf einer Halbinsel und gehört zu den meistbesuchten Orten dieser Ferienregion. Sie haben genügend Zeit zum Bummeln und um eine Kleinigkeit zu essen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Schiff von Sirmione nach Bardolino zurück. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung
 
 
. 

Tag 3 (Donnerstag, 19. April 2018)

Venedig 

Frühzeitig fahren wir auf der Autobahn an Verona und Padua vorbei nach Venedig. Nun geht es mit dem Schiff auf dem Canale Grande zur Rialtobrücke. Von hier aus schlendern wir durch die Mercerie, einem Labyrinth von Einkaufsstrassen, zum Markusplatz. Eine charmante Führerin begleitet uns und zeigt uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie den Dogenpalast, die Seufzerbrücke und die Markuskirche. Es bleibt auch noch genügend freie Zeit für individuelle Besichtigungen oder einfach, um die einzigartige Lagunenstadt zu geniessen. Das Schiff bringt uns zum Car und gegen Abend kommen wir über Padua an den Gardasee zurück
 
 
. 

Tag 4 (Freitag, 20. April 2018)

Malcesine und Garda 

Heute steht ein gemütlicher Ausflug auf unserem Programm. Dabei lernen wir das charmante Kleinstädtchen Malcesine kennen, welches am östlichen Gardasee-Ufer liegt. Die mächtige Skaligerburg thront über dem mittelalterlichen Ortskern mit kleinen Plätzen, überwölbten Durchgängen und holprigen Pflasterwegen, die fast alle zum alten Hafen führen. Auf dem Heimweg statten wir Garda einen Besuch ab. Es liegt von Hügeln umgeben inmitten einer üppig grünen Bucht. Im Laufe des Nachmittags Rückkehr in unser Hotel
 
 
. 

Tag 5 (Samstag, 21. April 2018)

Soave–Valpolicella 

Auf der Autobahn fahren wir Richtung Süden, an Verona vorbei, ins bekannte Weingebiet des Soave. In Illasi besuchen wir eine Olivenmühle und degustieren die edlen Produkte. Anschlies­send halten wir im bekannten Weissweindorf Soave zur Mittagspause. Am Nachmittag entdecken wir das Rebgebiet des Valpolicella. Hier degustieren wir ausgezeichnete Weine, bevor wir gegen Abend nach Bardolino zurückkehren
 
 
.

Tag 6 (Sonntag, 22. April 2018)

Bardolino–Simplon–Baselbiet 

Wir verabschieden uns vom Gardasee und fahren durch die Po­ebene Richtung Brescia–Bergamo nach Mailand. Nun steuern wir Richtung Domodossola zum Mittagessen
 
. Am Nachmittag fahren wir durch die Gondoschlucht zum Simplonpass. Ab Brig folgen wir der Rhone und gelangen an den Genfersee nach Montreux. Über Fribourg und Bern kommen wir gegen Abend ins Baselbiet.