Breadcrumb Navigation

Herbstzauber im Südtirol mit Dolomiten

26. Oktober bis 29. Oktober 2017 - Italien Kurzreisen

Der Ferienort Villanders liegt oberhalb der beschaulichen Kleinstadt Klausen im Eisacktal. Hier sind auch die Wurzeln des Törggelens zu finden, das eng mit der Geschichte der ­Buschenschenken verbunden ist. Im 15. Jahrhundert erlaubten die Habsburger den Bauern, ­einen Teil der Weinernte einzukellern und selber auszuschenken. Verkostet wird der neue Wein, der «Nuien», bei einer Jause, die in Südtirol «Marende» genannt wird. Die Region mitten in den Sarntaler Alpen bietet viele Ausflugsmöglichkeiten, die vom Alpenhauptkamm bis weit in die Dolomiten reichen. Wir freuen uns auf sonnige Tage im milden Südtirol.


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Donnerstag, 26. Oktober 2017)

Baselbiet–Villanders 

Den Einsteigeort und Abfahrtszeit entnehmen Sie bitte dem Begleitschreiben. Carfahrt Richtung Ostschweiz nach Wängi zum Kaffeehalt. Bei Diepoldsau geht es über die Grenze dem Arlbergpass entgegen. Im Pitztal
 
haben wir Ihnen ein gutes Mittagessen bestellt. Über Innsbruck und den Brennerpass kommen wir ins Eisacktal nach ­Villanders. Ankunft im schönen ****Hotel, wo uns bereits ein Begrüssungstrunk erwartet. Zimmerbezug für die nächsten drei Nächte
 
 
.

Tag 2 (Freitag, 27. Oktober 2017)

Sterzing–Brixen 

Im Laufe des Vormittags geht es durchs Eisacktal. Die historische Fussgängerzone in Sterzing wird als eine der schönsten ­südlich der Alpen bezeichnet. Allein die Bürgerhäuser der Neustadt mit ihren stolzen Fassaden und Zinnengiebeln sowie den reizenden Erkern sind sehenswert. In einem urigen Törggelekeller in Vahrn
 
erwartet uns eine typische Marende mit neuem Wein. Im Laufe des Nachmittags geht es weiter in die Barockstadt Brixen. Wir halten in der ­ältesten Stadt Tirols, bevor wir in unser Hotel zurückkehren
 
 
. 

Tag 3 (Samstag, 28. Oktober 2017)

Kleine Dolomitentour 

Eine grossartige Rundreise steht uns bevor. Durchs Eisacktal kommen wir ins Eggental und zum Karrerpass. Nach einem Aufenthalt gehts ins Fassatal und über das Sellajoch ins Grödnertal. In St. Ulrich legen wir unsere Mittagspause ein. Über den Panidersattel erreichen wir Kastelruth, wo wir kurz anhalten. Gegen Abend sind wir zurück in Villanders. Vor dem feinen Abendessen bleibt uns noch Zeit, die Freizeiteinrichtungen des Hotels zu geniessen
 
 
.

Tag 4 (Sonntag, 29. Oktober 2017)

Villanders–Baselbiet 

Heimreise Richtung Bozen und Meran durch die schönen Obstgärten des Vinschgaus. In Schluderns blicken wir zur gut erhaltenen Churburg, die durch ihre Waffensammlung ­bekannt ist. Vorbei am alten Städtchen Glurns fahren wir ins Münstertal und erreichen über den Ofenpass das ­Engadin. Mittagessen in Zernez
 
. Auf dem Flüelapass machen wir eine kurze Pause. Durchs Prättigau und über Landquart erreichen wir Walenstadt. Am Abend Ankunft im Baselbiet.