Breadcrumb Navigation

Hohe Tatra – Naturparadies kombiniert mit moderner Technik

In Zusammenarbeit mit Markus Hofmann

04. August bis 11. August 2019 Rundreisen

Die Slowakei wird gern als das Herz Europas bezeichnet. Berge, Wälder und Seen bedecken mehr als ein Drittel des Landes und bieten viele abwechslungsreiche Ausflugsmöglichkeiten. Die Hohe Tatra, ein mächtiger Gebirgsstock, ragt schroff aus der sie umgebenden Landschaft auf. Zwanzig der scharfkantigen Gipfel sind höher als 2500 m. Eingebettet in diese Bergwelt liegen klare Gebirgsseen und blumenübersäte Wiesen. Diese Reise haben wir für Naturliebhaber und Technik-Interessierte zusammengestellt. Dabei entscheiden Sie, ob Sie ein Automuseum besuchen oder lieber die kulturellen und historischen Leckerbissen einer Stadt besichtigen. Angesprochen sind auch alle, die den Glanz der nostalgischen Fahrzeuggeschichte wie auch die hochmoderne Autoindustrie kennen­lernen wollen. Auch die Liebhaber von historischen Eisenbahnen werden begeistert sein. Sie erleben eine unvergessliche und sehr vielseitige Reise durch eine einzigartige Naturlandschaft.


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Sonntag, 04. August 2019)

Baselbiet–Linz 

Wir verlassen das Baselbiet gegen 06.30h. Carfahrt Richtung Ostschweiz zum Kaffeehalt in Rheineck. Von Bregenz fahren wir ins Allgäu. Über Wangen, Mindelheim und Landsberg am Lech erreichen wir den Ammersee zum Mittagessen
 
. Weiterfahrt an München vorbei entlang dem Chiemsee und Salzburg in die oberösterreichische Stadt Linz zur ersten Übernachtung
 
 
.

Tag 2 (Montag, 05. August 2019)

Linz–Brünn–Koprivnice 

Weiterfahrt durch die Region Oberösterreich. Über St. Pölten und Wien erreichen wir die tschechische Landesgrenze bei Drasenhofen. Zur Mittagszeit treffen wir in Brünn ein. Wir begrüssen un­sere einheimische Reiseleiterin und nehmen gemeinsam das Mittagessen ein
 
. Danach unternehmen wir eine kurze Stadtbesichtigung zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der mährischen Metropole. Hier findet man moderne Architektur, habsburgische Geschichte und traditionelle Knödelküche vom Feinsten. Und anders als Prag ist die Stadt nicht so überlaufen. Kurze Fahrt zur Zetor Gallery; bei einem Besuch lernen wir die ganz alten wie auch topmodernen Fabrikate kennen. Für Nicht-Traktor-Interessierte steht ein Shop zum «Lädele» zur Verfügung. Gegen Abend erreichen wir Koprivnice und beziehen unsere Zimmer für die nächsten 2 Nächte. Abendessen im Hotel
 
 
. 

Tag 3 (Dienstag, 06. August 2019)

Tatra-Werk und Koprivnice 

Koprivnice ist eine junge und dynamische Stadt im östlichen Teil Tschechiens. Sie zeichnet sich durch eine schöne Natur, Denkmäler und touristische Sehenswürdigkeiten aus. Es gibt hier viel zu entdecken. Den Tag können wir mit einer geführten Stadtbesichtigung und mit dem Besuch eines der zahlreichen Museen verbringen. Wer möchte, nimmt am Morgen an einer Werksführung bei Tatra Trucks teil. Auch für den Besuch des Tatra-Technical-Museums bleibt uns genügend Zeit. Hier kann man mehr als 60 Personen- und Lastwagen aus allen Epochen der Firma Tatra bewundern. Im Aussengelände befindet sich ein Triebwagen des Slovenská Strela (Slowakischer Pfeil). Am Abend treffen wir uns wieder zum gemeinsamen Nachtessen
 
 
. 

Tag 4 (Mittwoch, 07. August 2019)

Koprivnice–Zilina–Tatranska Lomnica  

Wir verlassen Koprivnice Richtung Süden und fahren nach Zilina. Seit 2004 befindet sich hier der Automobilhersteller KIA. Rund 3900 Arbeitnehmer werden hier momentan auf drei Schichten verteilt beschäftigt. Bei einer geführten Besichtigung erfahren wir viele interessante Informationen zum Autobau bei KIA. Als Alternative bietet sich ein Besuch der Innenstadt von Zilina an. Sie ist als grosse Fussgänger­zone gestaltet, in der Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie dominieren. Sehenswert sind der mittelalterliche Marktplatz mit seinen Arkaden und dem alten Rathaus oder auch die Kirche des heiligen Stefans. Im Laufe des Nachmittags Weiterfahrt in die Hohe Tatra nach Tatranska Lomnica, wo wir unsere Zimmer im schönen ****Hotel für die nächsten drei Nächte beziehen
 
 
.

Tag 5 (Donnerstag, 08. August 2019)

Hohe Tatra 

Heute Vormittag geniessen wir eine kurze Panoramafahrt mit der historischen Tatrabahn nach Stary Smokovec. Von hier aus geht es mit unserem modernen Golden Class nach Strba. Fahrt mit der Zahnradbahn nach Strbske Pleso. Wie wärs mit einem Spaziergang um den Tschirmer See? Es bleibt Ihnen auch freie Zeit, um die schöne Natur zu geniessen
 
 
. 

Tag 6 (Freitag, 09. August 2019)

Flossfahrt Dunajec und Zakopane 

Wir fahren in den nordöstlichen Teil der Slowakei in den Nationalpark Pieniny. Hier steigen wir in stabile Flosse um und lassen uns von erfahrenen Flössern den Dunajec hinuntertreiben. Die Fahrt dauert ca. 1½ Stunden und ist ein tolles Erlebnis. Anschliessend Weiterfahrt nach Zakopane. Zakopane ist ein im südlichen Polen gelegener Ferienort am Fuss des Tatra-­Gebirges. Der Ort ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wintersport und lockt im Sommer Bergsteiger und Wanderer an. Schlendern Sie über die Einkaufsstrasse Krupowki, mit vielen Geschäften und Restaurants. Empfehlenswert ist auch die Fahrt mit der Zahnradbahn zum Gubalowka mit toller Aussicht auf die Hohe Tatra. Gegen Abend kehren wir nach Tatranska Lomnica zurück
 
 
. 

Tag 7 (Samstag, 10. August 2019)

Hohe Tatra–Bratislava–Wels 

Wir verlassen das Gebiet der Hohen Tatra und kommen über Ruzemberok nach Bratislava. Mittagspause und Panoramarundfahrt zur Burg und zum Botschaftsviertel. Hier verabschieden wir uns von unserer Reiseleiterin und fahren auf der Autobahn an Wien und St. Pölten vorbei nach Wels zur letzten Übernachtung
 
 
.

Tag 8 (Sonntag, 11. August 2019)

Wels–Baselbiet 

Heimreise durch Oberösterreich Richtung Salzburg. Wir verlassen die Autobahn und fahren über den Steinpass und Lofer Richtung St. Johann nach Ellmau zur Kaffeepause. In Wörgl erreichen wir die Inntalautobahn und über Innsbruck steuern wir nach Ötz
 
 zum Mittagessen. Auf der Arlbergroute fahren wir zur Schweizer Grenze und nach einem Aufenthalt in Walenstadt erreichen wir am Abend das Baselbiet.