Breadcrumb Navigation

Island – Insel aus Feuer und Eis

Die Traumreise schlechthin

25. Juni bis 09. Juli 2017 - Iceland Rundreisen

Heisse Geysire, hohe Wasserfälle, aktive Vulkane und riesige Gletscherformationen prägen die einmalige Landschaft. Die karge, herbe Schönheit des wilden Landesinneren bildet einen unverwechselbaren Kontrast zum saftigen Grün an den Küsten. Der isländische Sommer ist überraschend warm, mild und grün. Faszinierend ist auch, wenn die Sonne den Horizont ­berührt, ohne unterzugehen. Diese aussergewöhnliche Reise empfehlen wir Kunden, die vom Norden fasziniert sind und die sich auch von der langen Anreise nicht abschrecken lassen, sondern bereits diese als Erlebnis geniessen können. Für «Eilige» haben wir eine Flugkombination vorgesehen.


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Sonntag, 25. Juni 2017)

Baselbiet–Hamburg 

Abfahrt ab Sissach 06.00h. Bei Basel passieren wir die Grenze nach Deutschland. Selbstverständlich legen wir regelmässige Pausen ein, damit die weite Anreise für jedermann gut zu ertragen ist. Über die Kasseler Berge kommen wir an ­Göttingen und Hannover vorbei in die Hansestadt Hamburg. Wer noch mag, begleitet uns nach dem Abendessen zum Park Planten und Blomen. Das Spiel auf der Wasserlichtorgel im Parksee ist sehenswert
 
 
. 

Tag 2 (Montag, 26. Juni 2017)

Hamburg–Hirtshals 

Nach einer kurzen Rundfahrt durch Hamburg geht es durch die ­grünen Ebenen Schleswig-Holsteins zur dänischen Grenze bei Flensburg. Von unserem Car erblicken wir die ­ausgedehnte Wald- und Heidelandschaft wie auch die weiten Sandstrände Jütlands. Nach der Mittagspause in Vejle fahren wir an Arhus und Alborg vorbei nach Hirtshals
 
 
.

Tag 3 (Dienstag, 27. Juni 2017)

Hirtshals – Fährüberfahrt 

Wir beziehen unsere Kabinen auf der Hochseefähre nach ­Island. Das Schiff der Smyril Line erreicht eine Geschwindigkeit von 21 Knoten. Es ist mit Stabilisatoren, Klima­anlage und allen modernen Einrichtungen wie z. B. ­Swimmingpool, Fitnesscenter, Solarium, Sauna, Geschäften, Restaurants usw. ausgestattet. Unsere Kabinen sind modern eingerichtet und verfügen über Bad oder Dusche/WC und TV mit einer Webkamera, die einen Blick von der Brücke auf die See bietet. Somit können wir auch in einer Innenkabine stets einen Blick auf das Meer und das ­Wetter werfen. Das Essen auf der Fähre ist ausgezeichnet, das Buffet sehr vielseitig und lässt keine Wünsche offen
 
 
. 

Tag 4 (Mittwoch, 28. Juni 2017)

Fährüberfahrt 

Wir verbringen den Tag an Bord der «MS Norröna». Unterbrochen wird die Fahrt durch einen kurzen Zwischenhalt in Torshavn auf den Färöer-Inseln
 
 
. (Die Fluggäste reisen an diesem Tag von Zürich über Reykjavik nach Egilsstadir an. Übernachtung im Raum Egilsstadir
 
.)

Tag 5 (Donnerstag, 29. Juni 2017)

Seydisfjördur–Husavik 

Um ca. 08.30h legen wir im Hafen von Seydisfjördur an. Wir treffen uns mit den Fluggästen und unserer Deutsch sprechenden Reiseleiterin Karen, die uns auf Island begleitet. Die ersten Landschaftsbilder sind beeindruckend. Vorbei an Egilsstadir, dem Zentrum Ostislands, geht es durch eine mondlandschaftähnliche Lavawüste zum Dettifoss, dem mächtigsten Wasserfall Europas. Hier stürzen schäumende Wassermassen in ohrenbetäubendem Lärm in die ­Tiefe. In Husavik besuchen wir das Walmuseum und erfahren Wissenswertes rund um die Meeresriesen. Zimmerbezug und gemeinsames Abendessen
 
 
.

Tag 6 (Freitag, 30. Juni 2017)

Husavik–Akureyri 

Nach dem Frühstück geht unsere Reise südwärts zum Mückensee. Dabei besuchen wir einen eindrücklichen Krater und ein Lavafeld in der Nähe von Reykjahlid. Nach der Mittagspause halten wir am Godafoss, einem der eindrücklichen Wasserfälle ­Islands. Gegen Abend erreichen wir Akureyri, wo wir wiederum in einem schönen Hotel logieren
 
 
.

Tag 7 (Samstag, 01. Juli 2017)

Akureyri–Reykjavik 

Wir besuchen das alte Torf-Bauernhaus Glaumbaer, das einen leben­digen Eindruck von der isländischen Lebensweise bis zur Jahrhundertwende vermittelt. Anschliessend fahren wir entlang dem Skaga- und Hunafjord nach Reykjavik, der Hauptstadt Islands. Zimmerbezug für die nächsten zwei Nächte im schönen ****Nordica-Hilton-Hotel. Das Abendessen haben wir Ihnen heute Abend in der «Perle» bestellt
 
 
. 

Tag 8 (Sonntag, 02. Juli 2017)

Reykjavik und Blaue Lagune 

Die moderne Hauptstadt Reykjavik steht anderen Metropolen in nichts nach. Auf einer Rundfahrt lernen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Dazu gehören das Parlamentsgebäude, der Dom und der raketenförmige Turm der Kirche und die «Perle» mit der gläsernen Kuppel. Am Nachmittag fahren wir zur Blauen Lagune und genies­sen ein unvergessliches Bad. Im dazugehörenden Restaurant nehmen wir das Abendessen ein
 
 
. 

Tag 9 (Montag, 03. Juli 2017)

Reykjavik–Hella 

In Thingvellir besuchen wir das erste von den Wikingern gegründete ­Parlament aus dem Jahr 930 inmitten einer grandiosen Kulisse. Danach erreichen wir Laugarvatn mit dem grossen Geysir, der bekanntesten Heisswasser-Springquelle des Landes. Natürlich statten wir auch dem wunderschönen Wasserfall Gullfoss einen Besuch ab. Die nächste Nacht verbringen wir in einem einsam gelegenen ****Hotel in Hella in der Nähe des Vulkans Eyjafjallajökull, der für Schlagzeilen sorgte
 
 
. 

Tag 10 (Dienstag, 04. Juli 2017)

Hella–Höfn 

Rechtzeitig starten wir auf unsere Entdeckungstour durch das fruchtbare Tiefland. Einer der eindrücklichsten Wasserfälle ist der Skogarfoss, der sich aus einer Höhe von 60 Metern in die Tiefe stürzt. Danach besuchen wir den Vogelfelsen Dyrholaey, der mit Brutplätzen für Papageitaucher, Lummen und verschiedene Möwenarten viele Fotomotive bietet. Durch die Sandwüste von Myrdalssandur fahren wir durch das Lavafeld Eldhraun zum Nationalpark Skaftafell, dem wir auch einen Besuch abstatten. In Jökullsarlon unternehmen wir eine Fahrt auf dem Gletschersee mit einem Amphibienfahrzeug, ein einzigartiges Erlebnis. Am späteren Abend erreichen wir Höfn zur Übernachtung
 
 
.

Tag 11 (Mittwoch, 05. Juli 2017)

Höfn–Egilsstadir 

Heute schliessen wir unsere Rundfahrt ab und geniessen die eindrücklichen Landschaften Süd- und Ostislands. An unzähligen Fjorden vorbei geht unsere Reise via Djupivogur und Reydarfjördur nach Egilsstadir. Hier verabschieden wir uns von unserer Reiseleiterin Karen und beziehen unsere Zimmer in einem Hotel in Hallormsstadur, einem der grössten Wälder Islands
 
 
. (Die Gäste, die zurückfliegen, nehmen am Abend das Flugzeug nach Reykjavik zur Zwischenübernachtung X). 

Tag 12 (Donnerstag, 06. Juli 2017)

Egilsstadir–Fährüberfahrt 

Im Hafen von Seydisfjördur beziehen wir die Kabinen auf der Fähre der Smyril-Line. Fährüberfahrt Richtung Dänemark
 
 
. (Die Fluggäste nehmen am frühen Morgen den ­Direktflug nach Zürich und sind gegen Mittag dort.)

Tag 13 (Freitag, 07. Juli 2017)

Fährüberfahrt 

Wir verbringen den ganzen Tag auf See. Die «MS Norröna» gilt als speziell ­ruhiges Schiff. Die Kabinen sind komfortabel eingerichtet. Es sind Sofa-Betten in allen Kabinen, d. h. Sofa am Tag und Bett in der Nacht. Das Schiff legt nur kurz im Hafen von Torshavn auf den Färöer-Inseln an
 
 
.

Tag 14 (Samstag, 08. Juli 2017)

Fährüberfahrt – Hamburg 

Um ca. 12.30h legen wir in Hirtshals an und begeben uns mit dem Car auf die Rückfahrt durch die dänische Halbinsel Jütland nach Hamburg. Zimmerbezug, Abendessen und gemütliches Beisammensein
 
 
.

Tag 15 (Sonntag, 09. Juli 2017)

Hamburg–Baselbiet 

Direkte Heimfahrt an Hannover vorbei Richtung Kassel–Frankfurt, ­zurück an die Schweizer Grenze. Natürlich legen wir ­regelmässige Pausen ein, damit die relativ weite Reise für jedermann gut zu meistern ist. Am Abend Ankunft im ­Baselbiet.