Breadcrumb Navigation

Ostern in Cannes – Juwelen der Côte d’Azur

30. März bis 02. April 2018 - Frankreich Kurzreisen

Ostern an der Côte d’Azur – es gibt keine bessere Zeit, um diese schöne Gegend zwischen ­Alpen und Meer zu entdecken. Die Strände sind noch leer und die milden Temperaturen lassen uns den Winter vergessen. Wer Ostereier im Sand suchen, den Osterhasen unter Palmen «sünnelen» ­sehen und den Osterspaziergang über die weltberühmte «Croisette» machen will, ist hier genau richtig. Die Tour durch das Landesinnere gehört zu den schönsten Ausflügen an der gesamten Côte d\'Azur. Die Ausblicke sind atemberaubend und die kleinen Dörfchen bieten genau das, was man als Besucher von einem südländischen Bergdorf erwartet. Also, zögern Sie nicht und verbringen Sie das Osterwochenende in dieser wunderschönen Umgebung.


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Freitag, 30. März 2018)

Baselbiet–Cannes 

Wir verlassen das Baselbiet gegen 06.30h. Carfahrt Richtung Westschweiz, Kaffeehalt unterwegs. Von Martigny aus geht es ins Val d’Entremont nach Bourg-St-Pierre. Durch den Scheiteltunnel des Grossen St. Bernhard fahren wir weiter über Aosta nach Settimo Vittone
 
. Hier geniessen wir ein typisch piemontesisches Mittagessen. An der Autometropole Turin vorbei geht es über den Apennin nach Savona. Aussichtsreich ist die Küstenautobahn entlang der Blumenriviera. Gegen Abend erreichen wir über Monaco und Nizza den wunderschönen Ort Cannes. Zimmerbezug und Abendessen in einem nahegelegenen Restaurant
 
 
.

Tag 2 (Samstag, 31. März 2018)

Côte d’Esterel mit St. Tropez 

Die Fahrt auf der Corniche de l´Esterel ist ein einziger Farbenrausch: tiefblaue Buchten, roter Fels und grüne Strandkiefern prägen das aussergewöhnlich schöne Landschaftsbild bis nach St. Raphaël. Am Nachmittag Besuch von Saint-Tropez, das sich vom malerischen Hafenstädtchen zum mondänen Modebad entwickelt hat. Gegen Abend Rückkehr nach Cannes. Das Abendessen ist heute nicht inbegriffen. In der Altstadt von Cannes gibt es viele gute Restaurants, die sich für ein gemütliches Abendessen anbieten
 
.

Tag 3 (Sonntag, 01. April 2018)

Cannes und St.-Paul de Vence 

Das eigentliche Herz der Stadt ist der grossartige Uferboulevard «La Croisette» mit den imposanten Luxushotels und dem herrlichen Strand. Unberührt von dieser Pracht blieb die Innenstadt, die den Charakter einer alten ligurischen Seestadt bewahrt hat. Geführter Stadtrundgang und ­anschliessend Freizeit für einen individuellen Bummel. ­­
Am Nachmittag erkunden wir das romantische Hinterland. Ziemlich genau zwischen Nizza und Antibes liegt das kleine Künstlerdorf St.-Paul de Vence. Auf einem felsigen ­Hügel, eingebettet in Weinberge und Haine mit Orangenbäumen und Zypressen, bietet das Dorf einen herrlichen Anblick. Nach einem Aufenthalt kehren wir gegen Abend nach Cannes zurück. Abendessen wiederum individuell
 
.

Tag 4 (Montag, 02. April 2018)

Cannes–Rhonetal–Baselbiet 

Rechtzeitig treten wir die Heimreise an. Auf der «Autoroute du Soleil» gelangen wir durchs Rhonetal Richtung Montélimar. Die Mittagspause machen wir heute auf einem Autobahnrastplatz. An Lyon vorbei gelangen wir übers Bugey-Gebirge nach Genf. Den letzten Halt legen wir am Genfersee ein, bevor wir auf der Autobahn ins ­Baselbiet zurückfahren.