Breadcrumb Navigation

Perlen der Toskana – Lucca und Florenz an Pfingsten

18. Mai bis 21. Mai 2018 - Italien Kurzreisen

Der historische Stadtkern von Lucca mit der charakteristischen Architektur und den zahl­reichen Türmen und antiken Kirchen hat seinen mittelalterlichen Charakter auf wunderbare Weise bewahrt. Dazu kommen die schönen Stadthäuser aus der Renaissance. Florenz – ­umgeben von den florentinischen Hügeln – ist ein Höhepunkt dieser Reise. Die Stadt am Arno hat mit ihren Bauwerken aus der Renaissance viel zu bieten. Die wunderbare Vielfältigkeit der Toskana lernen wir auch beim Ausflug an die Küste kennen. Wir freuen uns, Sie in die Toskana entführen zu dürfen.


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Freitag, 18. Mai 2018)

Baselbiet–Aostatal–Lucca 

Wir verlassen das Baselbiet gegen 06.30h. Carfahrt Richtung ­Fribourg nach Châtel-St-Denis zum Kaffeehalt. Von Martigny aus geht es ins Val d’Entremont nach Bourg St-­Pierre. Durch den Scheiteltunnel des Grossen St. Bernhard fahren wir weiter via Aosta nach Settimo Vittone
 
. Am Nachmittag steuern wir Richtung Alessandria über den Apennin nach Genua. Die Aussicht vom Car auf die ligurische Hauptstadt ist immer wieder beeindruckend. Auf der Küstenautobahn gelangen wir über La Spezia nach Lucca. Zimmerbezug im schönen ****Hotel
 
 
.

Tag 2 (Samstag, 19. Mai 2018)

Florenz 

Nach dem Frühstück kurze Fahrt nach Florenz. Im Stadtzentrum treffen wir uns mit einer einheimischen Reiseleiterin, die uns die weltbekannten Sehenswürdigkeiten von Florenz näher bringt. Beim Rundgang durch die Innenstadt sehen wir den Dom, die Piazza Signoria, den Pitti Palast und den Ponte Vecchio. Am Nachmittag bleibt uns freie Zeit für eigene Besichtigungen. Wer mag, steigt die 414 Stufen zum Glockenturm hoch. Der Blick von oben entschädigt für die Strapazen. Es gibt viele Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben, in Florenz wird es Ihnen bestimmt nicht langweilig. Gegen Abend kehren wir nach Lucca zurück
 
 
.

Tag 3 (Sonntag, 20. Mai 2018)

Tirrenia–Weindegustation–Lucca 

Am Vormittag fahren wir nach Tirrenia. Im Zentrum der Toskanischen Küste, unweit der beiden Städte Pisa und Livorno, befindet sich der Badeort mit seinen breiten und feinsandigen Stränden. Weiter geht es zu einem Weingut, wo wir bei einem Imbiss die feinen Weine der Region probieren. Die Altstadt von Lucca ist ebenfalls sehenswert. ­
Ein Ausblick auf die gesamte Stadt und weithin zu den Apenninen bietet sich von der mehr als vier Kilometer langen Stadtmauer, die zur Promenade mit Sitzbänken und ­sogar mit einem kleinen Gartencafé ausgebaut wurde. Dann geht es zurück zum Hotel
 
 
. 

Tag 4 (Montag, 21. Mai 2018)

Lucca–Tessin–Baselbiet 

Unsere Heimreise führt uns über die Apenninen Richtung Bologna.­ Bald geht es an Parma vorbei in die Poebene. In Bissone im Tessin haben wir Ihnen ein feines Mittagessen bestellt
 
. Auf der Gotthardroute kommen wir Richtung Luzern ­zurück ins Baselbiet. Am Abend Ankunft in unseren Wohnorten.