Breadcrumb Navigation

Pfingsten im Naturpark Teutoburger Wald

07. Juni bis 10. Juni 2019 - Deutschland Kurzreisen

Unter dem Teutoburger Wald versteht man den Mittelgebirgszug im Bergland von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Moore, Minerale und eine frische Brise – der Teutoburger Wald legt sich für das Wohl seiner Besucher mächtig ins Zeug. Sehenswert sind die beeindruckenden Externsteine bei Horn-Bad Meinberg. Die Sandsteinformation gilt als mittelalterliche ­sakrale Stätte und ihre von Menschenhand geschaffenen Anlagen geben den Wissenschaftlern bis heute Rätsel auf. Vom Wohlstand, den der Salzhandel mit sich brachte, zeugen die prachtvollen, verzierte Bauten und unzählige Fachwerkhäuschen im bekannten Kurort Bad Salzuflen. Entdecken Sie mit uns den «Heilgarten Deutschlands».


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Freitag, 07. Juni 2019)

Baselbiet–Bad Salzuflen 

Wir verlassen das Baselbiet gegen 06.30h. In Basel passieren wir die Grenze zu Deutschland und legen bei der Autobahnraststätte Baden-Baden unsere erste Kaffeepause ein. Vorbei an Karlsruhe–Heidelberg–Frankfurt geht unsere Fahrt nach Alsfeld. Gelegenheit zum Mittagessen auf der Pfefferhöhe. Abwechslungsreich ist die Reise durch die Kasseler Berge. Eine wunderschöne Landschaft liegt nun vor uns. Wir durchfahren das Weserbergland mit seinen schönen Städtchen und idyllischen Landschaften. Gegen Abend Ankunft in Bad Salzuflen, wo wir unsere Zimmer im schönen ****Hotel für die nächsten drei Nächte beziehen
 
 
. 

Tag 2 (Samstag, 08. Juni 2019)

Porta-Rundfahrt 

Kurze Fahrt nach Minden. Mit dem Schiff geht es von der Weserpromenade zum Fuss des Kaiser-Wilhelm-Denkmals und wieder zurück. Bei der gut dreistündigen Schifffahrt erleben wir die Schönheit der Weserauen aus einem ganz anderen Blickwinkel. Die Reise führt auch am grössten Doppel-Wasserstrassenkreuz der Welt vorbei. Ausserdem überwinden wir zweimal die Höhendifferenz von 13 Metern zwischen Weser und ­Kanal in der neuen Weserschleuse. Wussten Sie übrigens, dass die Porta Westfalica im Volksmund auch ­«Weserscharte» genannt wird? Im Laufe des Nachmittags kehren wir nach Bad Salzuflen zurück. Zur Unterhaltung erwartet uns am Abend ein «Candlellight-Tanz» in der Hotelhalle
 
 
.

Tag 3 (Sonntag, 09. Juni 2019)

Detmold und Teutoburger Wald 

Unter kundiger Führung besuchen wir das Hermannsdenkmal, einst die höchste Statue der westlichen Welt. Danach kurze Fahrt nach Detmold. Die ehemalige Residenzstadt blieb von den beiden Weltkriegen weitgehend verschont und wurde für die gelungene Sanierung der Innenstadt ausgezeichnet. Nach der Mittagspause fahren wir zu den Externsteinen. Die fünf Sandsteinfelsen wurden bei der Auffaltung des Gebirges senkrecht gestellt und in den vergangenen 65 Millionen Jahren durch Erosionskräfte freigelegt und geformt. Im Laufe des Nachmittags kehren wir nach Bad Salzuflen zurück. Nach dem Abendessen gemütliches Beisammensein an der Hotelbar
 
 
.

Tag 4 (Montag, 10. Juni 2019)

Bad Salzuflen–Baselbiet  

Die Rückreise führt uns vorbei an Bielefeld, Dortmund und Giessen, Richtung Frankfurt. Die Mittagspause verbringen wir im historischen Zentrum von Frankfurt. Rund um das Rathaus befinden sich etliche Gast- und Weinstuben, in denen wir uns verpflegen können. Am Nachmittag fahren wir über Darmstadt und Heidelberg nach Baden-Baden zum letzten Zwischenhalt. Gegen Abend kommen wir ins Baselbiet zurück.