Breadcrumb Navigation

Unbekanntes Valsugana – Trentino

15. Mai bis 19. Mai 2017 - Italien Kurzreisen

Auf der Reise zwischen Alpen und Mittelmeer liegt Levico Terme, ein beliebter Ferien- und Kurort im klimatisch bevorzugten Valsugana. Das Trentino entrollt sich von den Dolomiten zum Gardasee wie eine Erzählung mit verschiedenartigen Schauplätzen und Geschichten: senkrechte steile Felswände, das ruhige Blau des Sees sowie schäumende Wildbäche, die ­­sich famos in diese harmonische Landschaft einfügen. Der Levico-See war früher ein beliebtes Reiseziel der Kaiserin Sissi, heute zieht die Region Besucher an, die sich gerne von der idyllischen Umgebung und dem malerischen Gewässer, das im Sommer Temperaturen bis zu ­­
30 Grad erreichen kann, bezaubern lassen. Der einzigartige Anblick des Levico-Sees in einer traumhaften Landschaft erinnert bisweilen an norwegische Fjorde.


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Montag, 15. Mai 2017)

Baselbiet–Münstertal–Levico Terme 

Abfahrt um 06.45 Uhr ab letztem Treffpunkt in Rheinfelden. Carfahrt Richtung Zürich zum Kaffeehalt am Walensee. Bei Landquart zweigen wir ab ins Prättigau, über den Flüela- und Ofenpass kommen wir ins Münstertal nach Valchava zum Mittagessen
 
. In Müstair passieren wir die Grenze nach Italien. Von besonderem Reiz ist die Fahrt durch die fruchtbaren Obstgärten des Vinschgaus. Vorbei an Meran und Bozen erreichen wir den Kalterersee und gelangen über Trento nach Levico ­Terme. Zimmerbezug im schönen ****Hotel und gemeinsames Abendessen
 
 
.

Tag 2 (Dienstag, 16. Mai 2017)

Bassano del Grappa 

Wir folgen dem Flusslauf der Brenta durch das herrliche Valsugana. In Marostica besuchen wir den interessanten Wochenmarkt. Kurze Fahrt nach Bassano del Grappa. Die idyllisch am Rand der Voralpen gelegene Stadt mit ihrem Flusspanorama ist eine Reise wert. Hier unternehmen wir einen geführten Stadtbummel und degustieren den bekannten Grappa. ­Eines der Wahrzeichen ist die berühmte Holzbrücke Ponte degli Alpini über den Brenta-Fluss. Beherrscht wird das Stadtbild von dem im Hintergrund thronenden Monte del Grappa. Dieser begleitet uns auf dem weiteren Weg nach Possagno. Kurzer Halt beim sehenswerten Tempel. Über Feltre kommen wir nach Levico Terme zurück
 
 
.

Tag 3 (Mittwoch, 17. Mai 2017)

Trento und frei 

Trento ist eine geschichts- und kunstträchtige Stadt, in der italienische und mitteleuropäische Kultur aufeinandertreffen. Mit ­unserer Reiseleiterin sehen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Bummeln auf der «kaiserlichen Promenade» durch die Altstadt bis zum Domplatz. Dabei können die prächtigsten Palazzi der Stadt bewundert werden. ­Charakteristisch sind die Arkaden der Via Suffragio, die ­antiken Türme und die Stadtmauern. Natürlich bleibt auch Zeit für einen Apéritif oder einen Shoppingbummel. Im Laufe des Nachmittags kommen wir zurück in unseren ­Ferienort. Levico hat eine schöne Altstadt mit engen Gassen und eine Hauptstrasse, die für den Verkehr gesperrt ist. Hier finden wir viele Geschäfte und den grössten Dom des Trentino
 
 
.

Tag 4 (Donnerstag, 18. Mai 2017)

Brenta–Dolomiten 

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Rundfahrt durch die Brenta-Dolomiten. Der westlichste Teil der Dolomiten ist nur 40 Kilometer lang und 12 Kilometer breit. Seine ­Felstürme wie der Campanile Alto oder der Campanile ­Basso gehören zu den spektakulärsten Formationen. ­Bekannt ist der Wintersportort Madonna die Campiglio, der als «Perle der Brenta-Dolomiten» bezeichnet wird. Gegen Abend kehren wir nach Levico Terme zurück
 
 
.

Tag 5 (Freitag, 19. Mai 2017)

Levico Terme–Tessin–Baselbiet 

Wir verabschieden uns und fahren Richtung Verona durch die Poebene–Brescia–Bergamo nach Mailand. In Bissone
 
haben wir Ihnen ein feines Mittagessen bestellt. Heimfahrt durch den Kanton Tessin auf der Gotthardroute zurück ins Baselbiet.