Breadcrumb Navigation

Velotour auf dem Elbradweg nach Dresden

Vom Naturparadies zur kulturellen Schatzkammer

18. August bis 25. August 2019 - Deutschland Rundreisen

Auf dem Weg von Dessau nach Dresden können sich Reisende an der Flusslandschaft erfreuen und kommen immer wieder in interessante Städte: Das Gartenreich Dessau-Wörlitz gehört ebenso wie die Schlosskirche in Wittenberg zum Unesco-Weltkulturerbe. In Torgau trafen sich am Ende des Zweiten Weltkriegs Amerikaner und Russen. In der Lutherstadt Wittenberg, wo 2017 das Jubiläum zum 500. Jahrestag des grossen Reformators gefeiert wurde, kann man seinen Spuren folgen. Dresden ist der Schluss- und Höhepunkt unserer Reise, Semperoper und Frauenkirche sind weltberühmt. Unsere sorgfältig ausgewählten Touren führen Sie durch idyllische Landschaften, die sich hier von ihrer schönsten Seite präsentieren.


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Sonntag, 18. August 2019)

Baselbiet–Dessau 

Wir verlassen das Baselbiet gegen 06.30h und fahren über Freiburg zum Kaffeehalt nach Baden-Baden. Die Mittagspause haben wir in der Residenzstadt Würzburg eingeplant. Schlendern Sie durch die sehenswerte Stadt und geniessen Sie den tollen Blick von der Mainbrücke auf die Altstadt. Am Nachmittag geht unsere Fahrt weiter über Schweinfurt und dann durch den Thüringer Wald über Suhl und Erfurt nach Weimar. Nun geht unsere Reise an Leipzig und Halle vorbei nach Dessau. Zimmerbezug im schönen ****Hotel
 
 
.

Tag 2 (Montag, 19. August 2019)

Dessau–Wittenberg 

Dessau gilt als reizvolles Reiseziel, vor allem auch wegen seines Gartenreichs Dessau-Wörlitz mit seinen Schloss- und Parkanlagen, welches von der UNESCO in die Weltkulturerbeliste aufgenommen wurde. Auf dem Fahrrad verlassen wir Dessau in nördlicher Richtung und kommen bald über die Jagdbrücke zum Park Sieglitzer Berg. Weiter geht es ins Wörlitzer Gartenreich mit seiner Schlossanlage. Mittagspicknick unterwegs. Im Laufe des Nachmittags erreichen wir die Lutherstadt Wittenberg, die Wiege der Reformation. Bei einem interessanten Rundgang wandeln wir auf den Spuren Martin Luthers
 
 
. Raddistanz 40 km.

Tag 3 (Dienstag, 20. August 2019)

Wittenberg–Torgau  

Durch einmalige Auenlandschaften radeln wir vorbei an Pretzsch mit seinem Renaissanceschloss und gelangen mit der Fähre über die Elbe nach Dommitzsch. Auf dem Marktplatz steht ein Gänsebrunnen mit Figuren aus Ton. Picknick unterwegs. ­Unsere Etappe endet in der ehemaligen Residenzstadt Torgau, die besonders durch ihre Renaissance-Bauten beeindruckt. Sehenswert sind vor allem das Rathaus, die Stadt­kirche, der Marktplatz und viele schöne Strassenzüge. Wussten Sie, dass man im Schlossgraben von Torgau auch Bären bestaunen kann?
 
 
. Raddistanz 65 km.

Tag 4 (Mittwoch, 21. August 2019)

Torgau–Meissen 

Wir verlassen Torgau Richtung Losswig nach Wessnig, mit seiner 1. Deutschen Fahrradkirche. Von Döbelitz gehts der Elbe entlang nach Belgern. Hier steht das Wahrzeichen der Stadt, die 6 m hohe Statue des Roland aus Elbsandstein sowie das Heimatmuseum. Nun fahren wir am Elbteich vorbei. Vielleicht entdecken Sie ein bewohntes Storchennest. In Mühleberg lohnt sich ein Besuch des sehenswerten Rathauses mit seinem Schloss, das als Wasserburg erbaut wurde. Über Strehla und Riesa erreichen wir Meissen, die 1000-jährige Stadt, die besonders durch ihr «weisses Gold» berühmt wurde
 
 
. Raddistanz 75 km.

Tag 5 (Donnerstag, 22. August 2019)

Meissen–Moritzburg–Dresden 

Am Vormittag besuchen wir die weltbekannte Porzellanmanufaktur. Anschliessend geht unsere Radtour entlang der Sächsischen Weinstrasse in die Karl-May-Stadt Radebeul. Nun machen wir einen Abstecher zum sehenswerten Schloss Moritzburg. Es liegt in einem der reizvollsten Naherholungsgebiete Dresdens. Die barocke Schlossanlage inmitten eines Teiches zieht jedes Jahr viele Besucher an. Picknick unterwegs. Das heutige Etappenziel ist Dresden, das «Venedig des Nordens». Zimmerbezug für die nächsten drei Nächte im zentral gelegenen ****Hotel
 
 
. Raddistanz 47 km.

Tag 6 (Freitag, 23. August 2019)

Dresden–Bad Schandau 

Wir verlassen Dresden entlang der Elbschlösser. Bald bestaunen wir das «Blaue Wunder», eine architektonisch interessante Stahlbrücke aus dem späten 19. Jahrhundert. Nun kommen wir zum Schloss Pillnitz und weiter über Heidenau nach Pirna. Ab Pirna schlängelt sich die Elbe durchs Sandsteingebirge. Wir setzen von Königsstein mit der Fähre über und erreichen Bad Schandau. Picknick. Nun verladen wir unsere Fahrräder in den Anhänger und fahren mit dem Car zur Bastei, einer fantastischen Aussichtskanzel mit Blick in die Sächsische Schweiz. Rückfahrt mit dem Car oder Fahrrad nach Dresden. Das Abendessen nehmen wir in einem originellen Restaurant in der Altstadt ein
 
 
. Raddistanz 44/88 km.

Tag 7 (Samstag, 24. August 2019)

Dresden Stadtrundfahrt – Frei 

Am Vormittag unternehmen wir eine interessante Stadtführung mit unserem Car und zu Fuss. Vorbei am Residenzschloss und an der katholischen Hofkirche gelangen wir zum Dresdner Neumarkt, wo um die Frauenkirche herum ein ganzes Stadtviertel spätbarocker Bürgerhäuser neu entsteht. Die nahe gelegene Brühl’sche Terrasse wurde vom Kunst liebenden Grafen Brühl auf der ehemaligen Stadtmauer als privater Lustgarten erbaut. Auf diesem als «Balkon Europas» gefeierten Ort sind Sie heute dazu eingeladen, das Elbpanorama zu geniessen. Der Nachmittag und Abend steht Ihnen zur freien Verfügung
 
.

Tag 8 (Sonntag, 25. August 2019)

Dresden–Baselbiet 

Rechtzeitig treten wir die Heimreise an. Wir wählen den direkten Weg Richtung Frankenland gegen Heilbronn. Mittagshalt auf einem Rastplatz. Bald fahren wir an Karlsruhe vorbei zur Schweizer Grenze. Gegen Abend Ankunft im Baselbiet.