Breadcrumb Navigation

Velotour auf dem Main-Radweg

Zwischen Hopfen und Reben

30. Juni bis 07. Juli 2018 - Deutschland Rundreisen

Entdecken Sie die Schönheiten des Mains! Unter den Flussradwegen gehört der Main-Radweg zu den Klassikern in Deutschland. Kein Wunder – hat man hier doch alle Elemente, die einen gelungenen Radurlaub ausmachen: Sehenswerte Städte wie die Festspielstadt Bayreuth, die Bierhauptstadt Bamberg und die Residenzstadt Würzburg. Verbunden sind die liebens­werten Städte mit einem erstklassigen Radweg, der als einer der ersten in Deutschland vom ADFC mit fünf Sternen ausgezeichnet wurde und durch wunderbare, abwechslungsreiche Landschaften führt.


Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Samstag, 30. Juni 2018)

Baselbiet–Bayreuth 

Wir verlassen das Baselbiet gegen 06.30h. Carfahrt über Basel zum Kaffeehalt auf dem Rastplatz bei Baden-Baden. Auf direktem Weg geht unsere Reise an Heilbronn vorbei nach Aurach zur Mittagspause. Am Nachmittag umfahren wir die fränkische Stadt Nürnberg und steuern nun nordwärts nach Bayreuth. Weltberühmt ist Bayreuth vor allem durch die jährlichen Richard-Wagner-Festspiele im Festspielhaus auf dem grünen Hügel. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Markgräfliche Opernhaus, sowie eine Vielzahl an Museen. Nach der geführten Rundfahrt beziehen wir unsere Zimmer im schönen ****Hotel. Begrüssungsapéro und Abendessen
 
 
.

Tag 2 (Sonntag, 01. Juli 2018)

Bayreuth–Kulmbach–Altenkun­stadt 

Unsere erste Radetappe verläuft entlang des Roten Mains Richtung Norden nach Kulmbach. Hier sind wir in der heimlichen Hauptstadt des Biers. Kulmbach hat aber mehr zu bieten. Auf der Plassenburg befindet sich das grösste Zinnfigurenmuseum der Welt. Im Jahr 1929 gegründet, zählt das Museum heute über 300 000 Einzelfiguren. Das weltgrösste Diorama befindet sich hier und ist im Guinness-Buch der Rekorde eingetragen. Nach dem Besuch des sehenswerten Museums geht unsere Radtour weiter dem Main entlang mit Picknick unterwegs. Gegen Abend erreichen wir Altenkunstadt zur Übernachtung
 
 
. Raddistanz ca. 56 km.

Tag 3 (Montag, 02. Juli 2018)

Altenkunstadt–Bamberg 

Auf dem Radweg folgen wir dem Main nach Hochstadt. Die Korbstadt Lichtenfels ist seit Mitte des 19. Jahrhunderts das Zentrum des Korbhandels. Lichtenfels hat einen schön hergerichteten Marktplatz mit alten Gebäuden, der Katholische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt und dem Oberen Torturm. Der Radweg verläuft am Rande von Bad Staffelstein, allerdings machen wir einen Abstecher in die Altstadt, da eine Vielzahl von Fachwerkhäusern und historischen Gebäuden zu einem Besuch einladen. Das Picknick nehmen wir unterwegs ein. Dann geht es an einigen Seen vorbei über Rattelsdorf nach Breitengüssbach. Von hier kommen wir auf einem Feldweg unter der Autobahn durch nach Kemmern, bevor wir schliesslich unser Etappenziel Bamberg erreichen. Zimmerbezug für die nächsten zwei Nächte
 
 
. Raddistanz ca. 65 km.

Tag 4 (Dienstag, 03. Juli 2018)

Bamberg–Forchheim–Bamberg 


Heute unternehmen wir einen Abstecher nach Forchheim. Dabei fahren wir der Regnitz und dem Main-­Donau-Kanal entlang. Forchheim ist das Tor zur Fränkischen Schweiz und liegt in einer reizvollen Tallandschaft. Die historische Altstadt ist geprägt von malerischen Fachwerkhäusern, Bauwerken der Gotik, Renaissance und des Barocks. Im Laufe des Nachmittags kehren wir nach Bamberg zurück. Die UNESCO-Weltkulturerbestadt lockt mit denkmalgeschützten Gebäuden, mittelalterlichem Charme und barocker Prachtsarchitektur. Auch urige Brauereien mit dazugehörenden Gaststätten laden zur Einkehr. Auf einem Rundgang lernen wir die Sehenswürdigkeiten Bambergs kennen und eine kleine Degustation in einer Brauerei rundet den Tag ab
 
 
. Raddistanz ca. 58 km.

Tag 5 (Mittwoch, 04. Juli 2018)

Bamberg–Werneck 

Langsam geht das sogenannte Bierfranken in das Weinfranken über und entlang des Mains erstrecken sich immer wieder Weinberge. Wir verlassen Bamberg Richtung Eltmann. Die Innenstadt von Eltmann ist sehr schön restauriert und es gibt auch gut erhaltene Bauwerke zu bewundern. Anschlies­send kommen wir nach Hassfurt, das ebenfalls eine sehenswerte Altstadt hat. Die Stadtpfarrkirche beherbergt interessante Figuren von Tilman Riemenschneider, einem der bekanntesten Persönlichkeiten dieser Region. Weiterfahrt nach Schweinfurt, einer modernen Industrie- und Kulturstadt mit wechselhafter Geschichte. Unterwegs werden wir zum Mittagspicknick erwartet. Gegen Abend erreichen wir Werneck mit dem Schloss des bekannten Baumeisters Balthasar Neumann
 
 
. Raddistanz ca. 
78 km.

Tag 6 (Donnerstag, 05. Juli 2018)

Werneck–Würzburg 

Beschauliche Winzerdörfer und historische Städtchen liegen nun beidseits des Flusses. Die Stadt Kitzingen bezaubert durch ihre romantische Lage direkt am Main und lädt zu einer Pause ein. Weiterfahrt nach Ochsenfurt mit seiner historischen Altstadt, die von zahlreichen Türmen und einer ­Befestigungsmauer umrahmt ist. Ochsenfurt ist einzigartig. Als einzige Bierstadt mit zwei Brauereien liegt sie im Weinland Franken, sicherlich einer der Gründe, um hier einzukehren. Auch heute haben wir ein Picknick eingeplant. Gegen Abend beziehen wir unsere Zimmer im ****Hotel am Main gelegen
 
 
. Raddistanz ca. 88 km.

Tag 7 (Freitag, 06. Juli 2018)

Veitshöchheim und Würzburg 

Auf dem Main-Radweg radeln wir von der Residenzstadt Würzburg nach Veitshöchheim. Die Gemeinde bietet als besondere Sehenswürdigkeit das Schloss Veitshöchheim. Die ehemalige Sommerresidenz ist bekannt für ihren schönen Garten im Rokokostil, der genau wie das Schloss für Besucher geöffnet ist. Anschliessend fahren wir nach Würzburg zurück. Nun ist es an der Zeit, die Weine dieser Region kennenzulernen. Das Juliusspital ist das zweitgrösste Weingut Deutschlands und blickt auf eine langjährige Tradition zurück. Bei einer Führung erfahren wir spannende Informationen auf unterhaltsame Art und Weise. Der Rest des Nachmittags und der Abend stehen zur freien Verfügung, das Abendessen ist heute nicht inbegriffen.
 
. Raddistanz ca. 25 km.

Tag 8 (Samstag, 07. Juli 2018)

Würzburg–Baselbiet 

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um Würzburg auf eigene Faust kennenzulernen. Auch die Mittagspause verbringen wir in Würzburg. Am Nachmittag fahren wir Richtung Heilbronn und dann auf die Rheinautobahn nach Baden-Baden zu unserem letzten Aufenthalt, bevor wir uns von Ihnen im Baselbiet verabschieden.