Breadcrumb Navigation

Venedig und «La Traviata» im Gran Teatro La Fenice

04. Oktober bis 07. Oktober 2018 - Italien Kurzreisen

Wir freuen uns, Ihnen mit dem Gran Teatro La Fenice eine weitere grossartige Opernbühne dieser Welt zeigen zu dürfen. Und mit der Aufführung des Verdi-Klassikers «La Traviata» ist ein Abend voller Spannung und Dramatik so richtig programmiert. Venedig – das ist eine ­magische Stadt. Niemand kann sich ihrem Charme entziehen: die einzigartige Lage in der Lagune, die Altstadt auf 120 Inseln, die durch 175 Kanäle voneinander getrennt und durch mehr als 444 Brücken miteinander verbunden ist. Dazu kommen Sehenswürdigkeiten wie der Markusplatz mit der Basilika San Marco, der Dogenpalast und der Glockenturm, die Seufzerbrücke, der Canale Grande und die Rialtobrücke. Es ist wirklich eine Reise voller Höhepunkte – freuen wir uns darauf.

Bilder von Chauffeur

Programm

Tag 1 (Donnerstag, 04. Oktober 2018)

Baselbiet–Venedig 

Wir verlassen das Baselbiet gegen 07.00h. Carfahrt auf der Autobahn über Luzern und durch den Gotthardtunnel ins Tessin zum Kaffeehalt. Bei Chiasso verlassen wir die Schweiz und fahren an der lombardischen Hauptstadt Mailand vorbei durch die Poebene über Brescia und Verona bis vor die Tore Venedigs. Hier steigen wir in ein Boot und fahren zum Hotel im Zentrum von Venedig.
 
 
.

Tag 2 (Freitag, 05. Oktober 2018)

Venedig – frei und «La Traviata» 

Eine charmante Führerin zeigt uns bei einem ca. zweistündigen Rundgang die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Seufzerbrücke und Markuskirche mit dem goldenen Altarbild, dem Pala d’oro. Dabei schlendern wir auch durch die Mercerie, die wichtigste Ladenstrasse Venedigs, bis zur Rialtobrücke. Der Nachmittag steht für eigene Entdeckungen zur Verfügung. Dank zentraler Lage ist unser Hotel jederzeit gut zu Fuss erreichbar. Das Abendessen ist nicht inbegriffen. Um 19.00h beginnt im Gran Teatro La Fenice die Vorstellung «La Traviata» von Giuseppe Verdi. Wir haben Plätze im Parkett für Sie reserviert
 
.

Tag 3 (Samstag, 06. Oktober 2018)

Dogenpalast – frei 

Seit der Besiedelung der Inseln rund um den Rialto war der Dogenpalast das Machtzentrum Venedigs. Bereits 814 entstand an dieser Stelle der erste Holzbau des Palasts mit zahlreichen Wehrtürmen. Bald darauf wurde der erste Markusdom errichtet, die private Palastkapelle des Dogen. Nachdem die Mitglieder des Rats Mitte des 14. Jahrhunderts enorm angewachsen waren und es an allen Ecken und Enden an Platz fehlte, beschloss man den Neubau des Dogenpalasts. Bei einer interessanten Führung erfahren wir mehr über die Geschichte Venedigs und deren Bewohner. Direkt am Markusplatz liegt das Museum Correr mit dem Archäologischen Museum und der Nationalbibliothek. Diese können auf eigene Faust besucht werden, denn das Eintrittsticket für den Dogenpalast gilt auch für das Museum Correr. Vielleicht lassen Sie sich auch von einem Gondoliere durch die Kanäle fahren oder wandeln auf den Spuren von Comissario Brunetti? Hier wird es Ihnen bestimmt nicht langweilig. Das Abendessen ist wieder individuell
 
.

Tag 4 (Sonntag, 07. Oktober 2018)

Venedig–Baselbiet 

Nach dem Frühstück begeben wir uns auf die Heimreise. Vorbei an Padua–Verona–Mailand fahren wir der Schweiz entgegen. Auf der Gotthardroute erreichen wir gegen Abend das Baselbiet.