Breadcrumb Navigation

Normandie mit Inselhüpfen – Jersey und Guernsey

Der britische Geheimtipp vor der französischen Küste

12. September 2020 bis 20. September 2020 - Frankreich Rundreisen

Frankreich erleben und geniessen! Die Vielfalt der normannischen Landschaft – die Alabasterküste mit ihren Kreidefelsen – die Blumenküste mit den eleganten Seebädern und Naturschönheiten begeistern uns immer wieder. Wir lernen auch die ländliche Normandie mit saftigen grünen Weiden, kleinen Gehöften und Herrenhäusern kennen. Übrigens – aus dieser Gegend kommen auch weltbekannte Spezialitäten wie Cidre, Calvados und Camembert. Geschichte geschrieben haben hier Männer wie Churchill, Montgomery oder Eisenhower. Mit dem Besuch der beiden Kanalinseln können wir Ihnen eine neue, abwechslungsreiche Fahrt mit viel Genuss anbieten!


Programm

Tag 1 (Samstag, 12. September 2020)

Baselbiet–Rouen 

Wir verlassen das Baselbiet gegen 06.30h. Carfahrt ab Basel durch den französischen Jura via Belfort nach Besançon zum Kaffeehalt. Weiterfahrt an Dole und Beaune vorbei. Durch hügelige Landschaften durchstreifen wir das Burgund Richtung Auxerre. Mittagspause auf einem Autobahnrastplatz. Die Metropole Paris umfahren wir und kommen am Abend nach Rouen. Hier beziehen wir für die nächsten 2 Nächte unsere Zimmer im ****Hotel. Begrüssungsapéro und gemeinsames Abendessen
 
 
. 

Tag 2 (Sonntag, 13. September 2020)

Rouen und Etretat 

Rouen entdecken wir auf einem geführten Rundgang. Die höchste gotische Kathedrale Frankreichs und über 1000 Fachwerkhäuser im Zentrum bilden eine einmalige Kulisse. Anschliessend Weiterfahrt zur bekannten Felsenküste von Etretat mit ihren Klippen und Bögen. Auf einem Bauernhof geniessen wir einen Imbiss mit Pasteten, Käse, Cake und Baguette mit frischsprudelndem Cidre. Danach kehren wir nach Rouen zurück
 
 
.

Tag 3 (Montag, 14. September 2020)

Rouen–Honfleur–Caen 

Wir fahren zur Kanalküste und dann über die imposante Pont de Normandie nach Honfleur. Die malerische Hafenstadt zählt zu den schönsten Orten der Normandie und bezaubert ihre Besucher. Im Wasser des alten Hafenbeckens spiegeln sich farbenfrohe Schiffe. Hier trafen sich auch Maler wie Courbet, Monet, Renoir oder Cézanne um das spezielle Licht der Normandie einzufangen. Weiterfahrt auf wenig befahrenen Strassen nach Deauville und Trouville. Beides sind bekannte Badeorte der Normandie. Im Château du Breuil erfahren wir bei einem geführten Rundgang und anschliessender Degustation viel Wissenswertes über den Calvados. Am Abend kommen wir in Caen an und beziehen unsere Zimmer für die nächsten zwei Nächte
 
 
. 

Tag 4 (Dienstag, 15. September 2020)

Ausflug Calvados-Plateau 

Heute befassen wir uns mit dem Thema «Landung der Alliierten in der Normandie». Ein einheimischer Reiseleiter begleitet uns zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Dabei besuchen wir auch das Museum von Arromanches. Hier erleben wir, wie am 6. Juni 1944 unter dem Oberbefehl von General Eisenhower etwa 5000 Boote und Kriegsschiffe einliefen. Natürlich gehört auch der Besuch des amerikanischen Soldatenfriedhofs von Omaha Beach in unser Programm. In Bayeux machen wir zeitlich nochmals einen Schritt zurück. Der Besuch des 70 m langen Wandteppichs ist sehr empfehlenswert. Er gilt als erster «Dokumentarfilm» der westlichen Welt. Gegen Abend kehren wir nach Caen zurück
 
 
. 

Tag 5 (Mittwoch, 16. September 2020)

Caen–Saint-Malo 

Durch die hügelige Heckenlandschaft der Unteren Normandie fahren wir nach Le Mont-Saint-Michel. Schon im 9. Jahrhundert wurde die Abtei gegründet. Mit einem Bus fahren wir über die Brücke zum Fuss des 75 Meter hohen Granitfelsens. Dicht gedrängt reiht sich Haus an Haus am Fusse des Felsens. Mit Kopfhörer ausgestattet vermittelt uns der Rundgang durch die Abtei einen bleibenden Eindruck. Danach fahren wir nach Saint-Malo. Am Nachmittag unternehmen wir einen Rundgang auf der Stadtmauer der geschichtsreichen Korsarenstadt
 
 
.

Tag 6 (Donnerstag, 17. September 2020)

Saint-Malo–Insel Jersey 

Frühmorgens verlassen wir das Festland mit einem Katamaran. Die Fahrt nach Jersey dauert ca. 1½ Stunden. Da die Strassen der Kanalinsel für unseren Car zu schmal sind, bleibt er in Saint-Malo und wir entdecken Jersey in einem einheimischen Bus. Jersey ist die sonnenreichste aller britischen Inseln. Die Bewohner freuen sich über ausgedehnte Strände und ein wunderbar mildes Klima. Bestens bekannt sind die Jersey-Kühe, die wir im Landesinnern antreffen. In der Hauptstadt St. Helier beziehen wir am Abend unser Hotel für die nächsten zwei Nächte
 
 
.

Tag 7 (Freitag, 18. September 2020)

Insel Guernsey 

Nochmals starten wir früh, denn der Fahrplan des Schiffes ist von den Gezeiten abhängig. Wir hüpfen von Jersey nach Guernsey, wo uns ebenfalls ein einheimischer Bus erwartet. Guernsey ist die ruhigere, beschaulichere der beiden grossen Kanalinseln. Die Hauptstadt St. Peter Port steigt terrassenförmig vom Meer an und bietet mit ihren verwinkelten, schmalen Gassen mehr Atmosphäre als jeder andere Ort auf der Insel. Im Landesinneren sehen wir charmante Gärten, meterhohe grüne Hecken und efeuberankte Steinmauern. Flache Strände im Westen der Insel laden zu einem Spaziergang ein. Ebenso atemberaubend sind die Klippen an der Südküste. Gegen Abend kehren wir nach Jersey zurück
 
 
.

Tag 8 (Samstag, 19. September 2020)

Jersey–Chartres 

Nach dem feinen englischen Frühstück fahren wir mit dem Katamaran nach Saint-Malo zurück. Nun wieder mit unserem Car fahren wir an der bretonischen Hauptstadt Rennes vorbei Richtung Laval und Le Mans. Gegen Abend kommen wir nach Chartres, wo die Besichtigung der gotischen Kathedrale auf unserem Programm steht. Anschliessend gemeinsames Abendessen und gemütliches Beisammensein
 
 
.

Tag 9 (Sonntag, 20. September 2020)

Chartres–Baselbiet 

Auf der Francilienne, dem dritten Verkehrsring um Paris, fahren wir in Richtung Sens und Troyes. Durch die weiten Landwirtschaftsflächen Nordfrankreichs erreichen wir zur Mittagszeit Langres. Am Nachmittag geht unsere Reise über Vesoul und Lure nach Belfort und weiter ins Baselbiet zurück.