Frankreich
Velo
Angebot merken

Velotour Südfrankreich – Canal du Midi

Nächster Termin: 05.09. - 11.09.2021 7 Tage

mit Christian Schweiger

Diese Radreise im Süden Frankreichs am Canal du Midi entlang führt uns von Sete bis nach Carcassonne im kühlen Schatten der Platanen mit einem Abstecher in die Camargue. Das Schaukeln der Hausboote und das sanfte Plätschern des Gewässers des Canal du Midi begleiten uns auf dieser Radtour. Der Canal du Midi führt auch durch eine geschichtlich sehr reiche Region. Eine erstaunliche Reise durch das Land der Katharer mit dem beeindruckenden Carcassonne, aber auch die Kathedrale von Narbonne und vielen anderen Leckerbissen.

ab 1.935,- CHF

Highlights

  • Entlang der Lagunen und Kanäle
  • Camargue und Carcasonne
  • Erfahrener Radreiseleiter

Sonntag, 5. September

Baselbiet-Sete

Wir verlassen das Baselbiet gegen 06.30h. Nach dem Kaffeehalt auf dem Rastplatz Bavois geht es in Richtung Genfersee. Bei der imposanten Pont de la Caille legen wir eine kurze Pause ein. Auf landschaftlich schöner Route geht es am Lac d’Aiguebellete vorbei in den kleinen Weiler La Batie Divisin Verpflegung. Am Nachmittag folgen wir der Isère bis Valence, wo wir das Rhonetal erreichen. Über Avignon und Montpellier fahren wir nach Sete am Mittelmeer. Unser Radleiter Christian Schweiger empfängt uns, anschliessend Zimmerbezug, Begrüssungsapéro und gemeinsames Abendessen VerpflegungBett.

Montag, 6. September

Sete-Narbonne

Unsere erste Rad-Etappe verläuft entlang der schmalen Landzunge zwischen dem Mittelmeer und dem Etang de Thau, einem wichtigen Naturschutzgebiet. Still präsentiert sich der See aus dessen spiegelglatter Wasseroberfläche die Seile und Tische der Austernzüchter ragen. Frische Austern schmecken wunderbar. Davon können Sie sich bei einer kleinen Degustation überzeugen. Gleich danach steht unser Mittagspicknick bereit Verpflegung. Mehr zur Aufzucht und Pflege der Austern erfahren wir bei einer Bootsfahrt. Weiter geht es mit unseren Fahrrädern, der Küste entlang nach Agde. Hier können wir unsere Velos verladen und mit dem Car fahren wir in die Hügelgegend der Clape zwischen Narbonne und dem Mittelmeer. Wer möchte, radelt die 25 zusätzlichen Kilometer bis ins Hotel. Zimmerbezug für die nächsten zwei Nächte in einem schönen ****Hotel auf einem Weingut VerpflegungBett. Raddistanz ca. 50 km.

Dienstag, 7. September

Béziers-Minerve

Mit unserem Car fahren wir nach Béziers. Hier besuchen wir die Kathedrale, vom Bischofsgarten geniessen wir das einzigartige Panorama über die Ebene des Orbs und die Brücken der Stadt. Natürlich besuchen wir auch die 7-Stufenschleuse, danach geht es mit den Fahrrädern weiter dem Kanal entlang nach Enserunes mit Besichtigung des keltischen Oppidums. Anschliessend kommen wir zum Kanaltunnel von Malpas, am netten Hafen von Somail verlassen wir den Kanal und radeln durch die Schlucht der Cesse nach Minerve. Hier sind wir in einem Kartharerdorf welches zum Verein „der schönsten Dörfer Frankreichs“ gehört. Nach der Besichtigung fahren wir mit dem Car nach Narbonne zurück VerpflegungBett. Raddistanz ca. 45 km.

Mittwoch, 8. September

Narbonne-Homps-Carcassonne

Wir verabschieden uns von unseren Gastgebern und fahren zuerst mit dem Car nach Homps im Herzen des Midi. Wir folgen dem Canal du Midi und entdecken die idyllischen Dörfer mit platanengesäumten Plätzen, welche so typisch für diese Region sind. Landschaftlich dominieren Zypressenalleen mit Weinbergen und Olivenhainen. Unser Chauffeur bereitet wiederum ein schönes Picknick mit Spezialitäten der Region vor Verpflegung. Gegen Abend erreichen wir die Festungsstadt Carcassonne, wo wir unsere Zimmer für die nächsten zwei Nächte beziehen VerpflegungBett. Raddistanz ca. 40 km.

Donnerstag, 9. September

Carcassonne und Limoux

Die sogenannte «Cité» ist von einer gewaltigen doppelten Ringmauer umgeben. Sie gehört seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Blick auf die mittelalterliche Festungsanlage ist fantastisch. Weiter geht es zu der Benediktinerabtei St. Hilaire. Besonders sehenswert sind neben der romanischen Kirche und dem Kreuzgang die Deckenmalereien der Abtgemächer. In Limoux erwartet uns eine Sektprobe, die Einheimischen sind stolz auf Ihren Champagner. Denn nicht im Norden Frankreichs, sondern im tiefen Süden erfand ein Mönch das prickelnde Getränk. Ob Legende oder Wahrheit, schön ist die Geschichte allemal. Gegen Abend kehren wir nach Carcassonne zurück VerpflegungBett. Raddistanz ca. 40 km.

Freitag, 10. September

Carcassonne-Camargue-Arles

Mit dem Car fahren wir heute in die Camargue nach St. Maries-de-la-Mer. Auf einer Stierfarm steigen wir auf einen Ladewagen mit Traktor. Stefanie und Ihr Mann präsentieren uns Ihre stolzen Tiere und zeigen uns, wie man die wilden Camargue-Stiere auseinander sortiert. Auf der Farm nehmen wir ein typisches Mittagessen ein Verpflegung. Am Nachmittag radeln wir durch die Camargue. Das riesige Schwemmland des Rhonedeltas ist gut für den Anbau von Reis, Obst, Tomaten und Melonen. Es gibt hier rund 400 verschiedene Vogelarten, der Bekannteste ist der Flamingo in seinem rosa Federkleid. Unsere Abschlussetappe führt uns über den autofreien Damm zu den Salinen von Giraud. Wir verstauen unsere Räder in unserem Radanhänger und fahren mit dem Car nach Arles zur letzten Übernachtung VerpflegungBett. Raddistanz ca. 45 km.

Samstag, 11. September

Arles-Baselbiet

Auf der «Autoroute du Soleil» gelangen wir durchs Rhonetal nach Lyon. Nach einer kurzen Rundfahrt durch die sehenswerte Altstadt nehmen wir das Mittagessen ein. Serviert wird uns ein feines Entrecote, die Spezialität des Hauses Verpflegung. Danach verabschieden wir uns von Christian. Heimfahrt übers Bugey-Gebirge nach Genf. Den letzten Halt schalten wir am Genfersee ein, bevor wir auf der Autobahn ins Baselbiet zurückkehren.

  • Sägesser ****Exklusiv Car
  • Halbpension
  • 3 Mittagessen
  • Begrüssungsapéro
  • 2 Mittagspicknick
  • Rad- und Reiseleitung (2.-7. Tag)
  • Sägesser-Radleitung
  • Austerndegustation
  • Bootsausflug Austernbänke
  • Stadtführung in Carcassonne
  • Eintritte: Oppidum Enserunes, St Hilaire
  • Degustation Setkellerei Limoux
  • 1 Bikeline-Radführer pro Person
  • Getränke im Car

Radtour

Der Radweg entlang des Canal du Midi läuft nahezu eben und nahe beim Fluss. Auch kleine Steigungen sind problemlos zu bewältigen. Beachten Sie aber, dass wir in Frankreich unterwegs sind und auch die Radwege teilweise auch etwas holprig sein können. Wegstücke mit höherem Verkehrsaufkommen sind selten und dann auch nur von kurzer Dauer. Den Reise- und Radleiter Christian Schweiger kennen wir schon länger von anderen Touren. Begleitet werden wir ebenfalls von einem unserer langjährigen Radleiter, der darauf bedacht ist, dass alle gut ans Ziel kommen. Unser «Besenwagen» ist jederzeit per Mobiltelefon erreichbar und unser Chauffeur organisiert an ausgewählten Orten die Mittagspicknicks und die Getränke.

Für Nebenausgaben

  • Euro

Unsere Hotels

Unser Hotel bei Narbonne
Le Chateau L'Hospitalet

Die Zimmer unserer Hotels sind mit zeitgemässem Komfort ausgestattet. In Narbonne logieren wir im Le Chateau L' Hospitalet im Herzen des Katharerlandes und inmitten des Weinbaugebiets Languedoc. Das Hotel verfügt über geräumige und moderne Zimmer mit Aussicht auf den Park oder die Weinberge. Der Küchenchef verwöhnt uns mit auserlesenen Spezialitäten. Lassen Sie sich verwöhnen.

Best Western Le Donjon Carcassonne

In Carcassonne ist die Lage des Hotels ein Privileg, von Stadtmauern umgeben liegt es im Herzen der Cité. Erwähnenswert ist vor allem die Ambiance und das historische Flair, welches den Charme dieses Hauses ausmacht.

Termine & Preise

Hotels Reise Velo Canal du Midi

7 Tage
1 möglicher Termin
ab 1.935,- CHF
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
05.09. - 11.09.2021
7 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
1.935,- CHF
05.09. - 11.09.2021
7 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
2.330,- CHF