Neue Reise
Schweiz
Wandern
Angebot merken

Wandern im Wallis - Val d‘ Entremont

Nächster Termin: 05.09. - 10.09.2022 6 Tage

Geheimtipp unserer Wanderleiterin Sibylle

Unsere Wanderleiterin Sibylle zeigt uns zusammen mit ihrer Kollegin Chantal ihre Heimat auf abwechslungsreichen Wandertouren. Ihr Geheimtipp ist das Val d' Entremont beim Grossen St. Bernhard - noch immer unbekannt, doch unbedingt «erwandernswert». Übernachten werden wir in gemütlichen ***Hotels in Bourg Saint Pierre und am Col du Grand-St-Bernard. Das Wanderprogramm wird ergänzt durch abwechslungsreiche Besichtigungen und spannenden Informationen zur Umgebung von unsereren Reiseleiterinnen. Durch ihre Führung haben wir die grösstmögliche Flexibilität: Wir wählen täglich, wie herausfordernd die Wanderung sein darf und entscheiden selbst, ob es die gemütlichere oder anspruchsvollere Tour sein soll.

ab 1.570,- CHF

Highlights

  • Unbekanntes Val d' Entremont
  • Region Grosser St. Bernhard
  • Kultur und Genuss

Ihr Vorteil als Reiseclub-Member

Rabatt50
Mein Sägesser Reisefreunde

Montag, 5. September

Baselbiet-Bourg-St-Pierre

Wir verlassen das Baselbiet am Morgen und fahren Richtung Bern nach Belp zum Kaffeehalt. Unsere Reise führt uns durch das Simmental nach Saanen, wo wir Richtung Gstaad zum Col du Pillon abzweigen. Das Mittagessen haben wir in Les Diablerets bestellt Verpflegung. Über den Col de la Croix erreichen wir das Wallis und fahren via Martigny auf 1630 m.ü.M. nach Bourg-St-Pierre. Auf einem kleinen Dorf-Rundgang gewöhnen wir uns an die Höhenluft. Anschliessend beziehen wir unsere Zimmer im ***Hotel in Bourg-St-Pierre, wo wir gemeinsam zu Abend essen VerpflegungBett.

Wanderung leicht: 1-2 h / Auf- und Abstieg max. 100 Höhenmeter

Dienstag, 6. September

Kulturtag

Wir gehen gemütlich durch die Rebberge nach Sion. Dabei lauschen wir den Ausführungen unserer Wanderleiterinnen zu den Geschichten der Trockenmauern und der Suone Clavau (die uns auf dem Weg begleitet), zum Weinbau und dem Einfluss des Rhône Gletschers für dieses Tal. Es ist ein geschichtsträchtiger Weg inmitten der Rebberge: die über 200 Jahre alten Trockenmauern erreichen hier Rekordhöhen von bis zu 22 Metern und gehören damit zu den höchsten Europas. Wir erreichen die Celliers de Sion und besichtigen den eindrücklichen Önopark der Kellerei. Natürlich dürfen wir die feinen Weine auch verkosten und kommen dabei zudem in den Genuss einer Trockenfleisch-Käse-Platte Verpflegung. Wir gehen weiter nach Sion, wo wir von unserem Chauffeur abgeholt und ins Hotel gefahren werden VerpflegungBett.

Wanderung leicht: 3 h 15 min / 10 km / Aufstieg 120 m / Abstieg 470 m

Mittwoch, 7. September

Val d’Entremont-Champex Lac

Die gemütlichere Wandertour startet in Champex Lac, welches mit einem fantastischen Weitblick auf den Grand Combin und dem grössten Bergsee des Wallis aufwarten kann. Ein wenig erhöht wandern wir gemütlich um den See herum und besuchen im Anschluss den botanischen Alpengarten, welcher bereits im Jahr 1927 angelegt wurde. Zudem erfahren wir mehr über das unterirdische Fort d’Artillerie, welches ein wichtiger Bestandteil der Verteidigungsstrategie der Schweizer Armee im 2. Weltkrieg war. Auf der sportlicheren Route wandern wir im Combe de l’A, ein stilles Hochtal, welches parallel zum Val d’Entremont verläuft. Es zählt zu den wildreichsten Gegenden der ganzen Region. Neben Hasen, Murmeltieren, Gämsen und Rehen lassen sich hier auch Hirsche, Steinböcke und, mit etwas Glück, Adler beobachten. Wir fahren bis zur Talstation oberhalb von Vichères. Zunächst gehen wir noch durch waldiges Gebiet, bevor der Blick ins Tal frei wird und wir zwischen steilen Felsflanken zur Alp Tsissette wandern. Wir schreiten der Hochalpe Vouasse entgegen und suchen uns einen schönen Platz für unsere Mittagsrast, bevor es auf dem gleichen Weg wieder zurück geht VerpflegungBett.

Wanderung leicht: 2 h 30 min / 6 km / Aufstieg 230 m / Abstieg 230 m

Wanderung mittel: 5 h 15 min / 13 km / Aufstieg 600 m / Abstieg 600 m

Donnerstag, 8. September

Grosser St. Bernhard

Mit beiden Gruppen wandern wir heute auf einem der berühmtesten Pilgerwegen. Die Via Francigena ist ein historischer Wanderweg, der vom Norden Europas nach Rom führt. Die Etappe hoch zum Grossen St. Bernhard-Pass ist dabei der höchste Punkt des gesamten Pilgerweges. Und genau diese Etappe nehmen wir heute unter die Füsse. Auf der gemütlichen Tour verkürzen wir die geschichtsträchtige Strecke hoch zum Grossen St. Bernhard, indem wir einen Teil mit dem Car zurücklegen. Der anspruchsvolleren Gruppe steht knapp 13 Kilometer auf guten Wanderwegen bevor und die 1000 Höhenmeter werden bedächtig in ruhigem Tempo angegangen. Vorbei am Stausee Lac des Toules schlängelt sich der Wanderweg immer wieder nahe an der Pass-Strasse vorbei. Es ist ein geschichtsträchtiger Weg: Auf alten Römer- und Säumerwegen stellen wir uns vor, wie viele Heere, unter anderen auch das von Napoléon, vor über 200 Jahren den gleichen Weg meisterten. Oben auf dem Pass angekommen, erfüllt uns eine grosse Zufriedenheit – wir haben es geschafft und sind auf 2473 m.ü.M. auf dem Pass des Grossen St. Bernhard angekommen. Wir beziehen unsere Zimmer im ***Hotel VerpflegungBett.

Wanderung leicht: 2 h 15 min / 3 km / Aufstieg 450 m

Wanderung mittel: 5 h 30 min / 13 km / Aufstieg 1000 m / Abstieg 230 m

Freitag, 9. September

Lacs de Fenêtre

Heute starten wir mit beiden Gruppen vom Pass aus zu unserer letzten Wanderung in der herrlichen Walliser Bergwelt. Auf der gemütlicheren Tour wandern wir runter Richtung La Fouly, wo wir mit dem Reisecar wieder hoch zum Pass fahren. Die sportlichere Rundwanderung führt zu den Lacs de Fenêtre und gehört zu den eindruckvollsten und schönsten Wanderungen in der Region. Zugegeben, diese Tour fordert noch ein letztes Mal heraus. Die Beine sind aber mittlerweile gut eingelaufen und wir sind bestens akklimatisiert. Wir überqueren drei Passübergänge: Fenêtre de Ferret, Bastillon und des Chevaux. Dabei geniessen wir immer wieder tolle Aussichten auf die Grandes Jorasses der Mont Blanc Gruppe im Westen, den Grand Combin im Osten und den Anblick der drei Lacs de Fenêtre VerpflegungBett.

Wanderung leicht: 3 h 15 min / 7 km / Aufstieg 310 m / Abstieg 750 m

Wanderung mittel: 6 h / 12km / Aufstieg 1050 m / Abstieg 1050 m

Samstag, 10. September

Grosser St. Bernhard-Baselbiet

Nach dem Frühstück fahren wir zurück ins Baselbiet. Unterwegs halten wir in der Fromathèque in Martigny und decken uns mit feinsten Walliser Spezialitäten als kulinarische Souvenirs ein. Für das Mittagessen halten wir unterwegs. Gegen Abend erreichen wir unsere Aussteigeorte im Baselbiet.

  • Sägesser ****Exklusiv Car
  • 2 qualifizierte und erfahrene Wanderleiterinnen
  • 5 Übernachtungen in guten ***Hotels
  • Begrüssungsapéro im Hotel
  • Halbpension
  • Mittagessen auf der Hinreise
  • Weinverkostung mit 3 Weinen und Trockenfleisch-Käse-Platte
  • Lunchpaket für 3 Tage
  • Power-Riegel und Wasser für die Wanderungen

Informationen

Wanderleiterinnen

Ihre beiden Wanderleiterinnen sind erfahrene Führerinnen und vom Schweizer Bergführerverband ausgebildet. Sibylle ist gebürtige Walliserin, Chantals Heimat sind die Bündner Berge. Sie begleiten ihre Gäste nicht nur durch die Bergwelt, sondern informieren sie während den Wanderungen auch über Flora, Fauna, Geografie und Geschichte. Die Gruppe wird in zwei Stärkeklassen aufgeteilt, um Ihnen ein optimales Wandererlebnis zu bieten. An welchem Programm Sie teilnehmen möchten, können Sie spontan vor Ort entscheiden. Bitte beachten Sie, dass die Wanderleiterinnen das Programm nach ihrem Ermessen anpassen und auch weitere Programmpunkte einbauen können (allfällige Eintritte nicht inbegriffen).

Technische Anforderungen

Wir bewegen uns in alpinem Gelände, die technischen Anforderungen variieren zwischen T2 und T3 gemäss SAC-Skala. Die Wanderzeiten sind auf ein moderates Gehtempo ausgerichtet und wir nehmen uns genügend Zeit, um unsere Ausflüge in die Natur rundum geniessen zu können.

Unsere Hotels

Hotel Bivouac Napoléon***

Für drei Nächte wohnen wir im ***Hotel Bivouac Napoléon in Bourg Saint Pierre. Die Zimmer sind einfach eingerichtet und verfügen über Bad oder Dusche/WC, WLAN, Haartrockner und Safe. Es bietet zudem Fernseher, Radio, Mini-Bar oder Wasserkocher im Zimmer und einen schönen und modernen Wellnessbereich auf 93 m2. Das Frühstück und Abendessen werden uns in den hoteleigenen Restaurants serviert und aus regionalen und saisonalen Produkten zubereitet.

Hotel Auberge de l'Hospice
Hotel Auberge de l' Hospice***

Die letzten zwei Nächte wohnen wir im ***Hotel Auberge de l' Hospice am Col du Grand-St-Bernard. Die Zimmer sind einfach eingerichtet und verfügen über Bad oder Dusche/WC, WLAN, Haartrockner und Safe. Das Frühstück und Abendessen werden uns in den hoteleigenen Restaurants serviert und aus regionalen und saisonalen Produkten zubereitet.

Termine & Preise

Hotels Reise Wandern Wallis

6 Tage
1 möglicher Termin
ab 1.570,- CHF
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
05.09. - 10.09.2022
6 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
1.570,- CHF
05.09. - 10.09.2022
6 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
1.740,- CHF